Aus Tradition die Immobilie im Fokus

Eine Liebeserklärung an die nachhaltige Immobilienwirtschaft

Mit über 90 Prozent der Lebenszeit verbringen die Menschen richtig viel Zeit in unseren Produkten: den Immobilien. Gebäude binden mehr als 80 Prozent des Anlagevermögens und unsere Bau- und Immobilienwirtschaft ist für rund 20 Prozent der Wertschöpfung unserer Volkswirtschaft verantwortlich. Gleichzeitig streben High Potentials unserer Gesellschaft in die Automobil- oder IT-Branche – es ist einfach nicht schick, bei uns zu arbeiten und wir stehen wahrlich nicht für Integrität, Professionalität, Fairness und Transparenz.

Verstärkt wird dies noch durch einige Besonderheiten, welche unsere Branche einzigartig machen: unsere Immobilien sind, wie das Wort schon sagt, ortsgebunden – nicht beweglich und trotzdem sind sie immer in Bewegung. Die Nutzer ändern sich, die Eigentümer sind auch selten über Generationen dieselben und, für Externe nicht vorstellbar, unterliegt eine Immobilie einem ständigen Veränderungsprozess. Denken wir nur an das Wiener Zinshaus: war es gebaut mit Wasser am Gang, sind die Häuser schon mehrmals saniert bzw. umgebaut worden, damit sie auch heute noch attraktiv für Nutzer sind.

OGNI_4Saeulen

Wer bewegt

Diese Veränderungen werden nicht den Bau-materialien oder der gelungenen Gestaltung geschuldet, sondern den Menschen, die in unserer Branche arbeiten. Diese Persönlichkeiten entwerfen, finanzieren, planen, bauen, beforschen oder bewirtschaften Gebäude und Stadtquartiere. Und genau diese Gestalter stehen bei uns im Fokus; diesen beeindruckenden Frauen und Männern wird Raum gegeben, um sie besser zu verstehen und auch um die Gründe zu erkennen, warum sie erfolgreich sind. Daher sind beim ImmoFokus auch die Menschen am Cover.

Was bewegt

Der ImmoFokus will an der Professionalisierung unserer Branche mitwirken und das aktuelle Wissen vermitteln. Wir wollen aber auch Transparenz schaffen und Geschichten erzählen. Viel zu oft wird in unserer Branche das Verfügbare, Vorgeschriebene veröffentlicht und zu selten den alten Tugenden des Journalismus gefolgt. Mit Michael Neubauer steht ein Chefredakteur im Zentrum des Verlags.

Warum wir etwas bewegen wollen

Unsere Branche ist die Branche der Brüche und wir arbeiten immer noch zünftisch. Hier gilt es, neue Prozesse, sowohl innerhalb von Unternehmen aber auch an der Schnittstelle zwischen Unternehmen, zu etablieren. Uns geht es um ethisches Handeln und um Werte-Management. Gemeinsam wollen wir Verantwortung übernehmen, da unsere Unternehmen für 50 Prozent des Ressourcen-, 40 Prozent des Energieverbrauches und 30 Prozent der Emissionen verantwortlich sind. Die Nachhaltigkeit verändert die Immobilienwirtschaft in ihren Grundfesten und auf dem Weg zur Nachhaltigkeit soll der ImmoFokus auf die Brennpunkte blicken und ohne Scheu berichten und informieren.

Wer Neues erreichen will …

Mit dem ImmoFokus kehrt der bisherige Fokus zum ursprünglichen Namen zurück und konzentriert sich auf die Immobilienwirtschaft – nunmehr aber die nachhaltige. 2014 ist es durchaus unüblich, sich aktiv in ein Printprojekt zu werfen. Wir starten die Fortsetzung des ImmoFokus, weil …
  • WIR für Leser arbeiten, die sich auf unser Magazin freuen und davon persönlich profitieren;
  • WIR Content getrieben sind und Wissen verdichten, schaffen und vernetzen wollen;
  • WIR Geschichten aufgreifen, darüber berichten und mit dem Magazin die Geschichte erst beginnt sich zu entwickeln – daher begleiten wir unsere Themen offline und online, bei Veranstaltungen und in unserem Magazin;
  • WIR unterschiedliche Meinungen aller Stakeholder einholen und ihnen eine Platt- form in Form von Kommentaren und State- ments bieten;
  • WIR den Transfer zwischen Österreich und der Welt, zwischen Theorie und Praxis intensivieren und ermöglichen;
  • WIR der Immobranche ihren verdienten Stellenwert in der Gesellschaft geben!
Mit dieser Ausgabe startet ein neues Kapitel: das Fokus-media House gibt den ImmoFokus vier Mal im Jahr heraus – ein Produkt mit starkem Umfang und wahrhaftem Magazincharakter. Der Neustart wäre nicht ohne ein großartiges Team, bestehend unter anderem aus Ingeborg Zauner, André Unger und Michael Neubauer, möglich gewesen – besten DANK. Jetzt liegt es an Ihnen, verehrte Leser, und das ImmoFokus-Team freut sich auf Feedback und die Möglichkeit zu erfahren, ob Ihre Erwartungen erfüllt sind!

… muss Gewohntes verlassen

Herzlichst

[caption id="attachment_3032" align="aligncenter" width="300"]Philipp Kaufmann,  Herausgeber Philipp Kaufmann,
Herausgeber[/caption]