Das sind die Finalisten!

Auszeichnung für das innovativste PropTech Startup

Bis zum 30. Mai hatten nationale sowie internationale PropTech Startups Zeit, sich für den apti-Award zu bewerben. Insgesamt gingen über 50 aussagekräftige Bewerbungen ein. Die fünfköpfige Jury hat sich aufgrund der zahlreichen außergewöhnlichen Ideen einstimmig dazu entschlossen, anstatt fünf nun sechs Startups zum Final Pitch bei der Preisverleihung einzuladen. „Wir freuen uns sehr, so viele Bewerbungen erhalten zu haben. Nicht nur mit Quantität, sondern auch mit herausragender Qualität konnten die eingesendeten Geschäftskonzepte überzeugen!“, kommentiert Julia Arlt, Obfrau der Austrian PropTech Initiative. Folgende ausgewählte Startups dürfen sich nun ein letztes Mal beim Final Pitch im Talent Garden Vienna beweisen: 

COZYO, Wien

COSYO baut eine AI-Home-Staging-Lösung, mit der die digitale Einrichtung von Grundrissen vollautomatisch möglich ist. Die Ergebnisse können verwendet werden, um interaktive Besichtigungen mit einkaufsfähigen Möbeln zu versehen. Die Möbel können vom Benutzer personalisiert werden. www.cozyohome.com

EVANA, Frankfurt am Main

EVANA360 ist die Plattform für die Immobilienwirtschaft, die eine Verbindung aller Systeme in Ihrer Systemumgebung und den originären Datenquellen schafft. Sie ermöglichen so erstmals einen transparenten Überblick und Zugriff auf sämtliche Informationen für das Management. www.evana.de

FINEXITY, Hamburg

Mit FINEXITY können Privatanleger innerhalb von 3 Minuten Immobilienaktien ab 500 € kaufen und ihre Wertmarken über einen Blockchain-basierten Marktplatz rund um die Uhr handeln. www.finexity.com

iDWELL, Wien

iDWELL ist eine mobile CRM-Software speziell für die Immobilienverwaltung. Sie automatisiert Routineabläufe und reduziert den Kommunikationsaufwand zwischen allen Beteiligten im Immobilienmanagement. www.idwell.at

MODULOUS, London

MODULOUS entgegnet dem Problem des weltweiten Wohnungsmangels durch den Entwurf und die Bereitstellung intelligenter, nachhaltiger und erschwinglicher Häuser. Der Startup konzentriert sich auf die Herstellung hochwertiger Häuser unter Verwendung ihrer eigenen AI-fähigen generativen Konstruktionssoftware, eines Standardkits von Teilen und eines halbautonomen Montageprozesses. www.modulous.com

TOWER360, Hamburg

TOWER360 ist eine Asset- und Portfolio-Management-Technologie, die Immobilieneigentümern hilft, ihre Portfoliorenditen zu steigern und ihre Portfoliorisiken zu verwalten, indem alle Daten und Workflows auf einer einzigen Plattform zentralisiert werden. Die vertikal integrierte Software-Suite von T360 verbessert die Zusammenarbeit zwischen Vermögensverwaltern, Immobilienverwaltern und Maklern. www.tower360.co

Die Finalisten haben beim Final Pitch am 18. Juni die Möglichkeit, innerhalb von 10 Minuten (5 Minuten Präsentation und 5 Minuten Q&A) der Jury ihr innovatives Geschäftskonzept und ihre Zukunftsvisionen vorzustellen. Die fünfköpfige Jury, bestehend aus Markus Schafferer (Schafferer Holding), Rudi Fries Jr. (Fries Holding), Markus Ertler (Business Angel), Erich Ebenkofler (Die Presse) und Eugen Otto (Otto Immobilien), wird sich anschließend beraten und das Sieger-Startup verkünden. Die Gewinner des apti-Awards dürfen sich über einen Platz in der PitchBox bei der „PropTech Vienna“ am 7. November 2019 in den Wiener Sofiensälen und einem Werbe-Budget bei „Die Presse“ und „Immobilien Magazin“ im Wert von 15.000 Euro freuen.

Quelle: Exporo