Buchtipps im Winter

Standards der BaudenkmalpflegeBaudenkmäler

Standards der Baudenkmalpflege

Das Buch, herausgegeben vom Bundesdenkmalamt bietet erstmals einen einheitlichen Orientierungsrahmen für die Bestandaufnahme und Voruntersuchungen, den Erhalt denkmalgeschützter Gebäude und Altbauten sowie für deren bauliche Veränderungen.

Selbst nicht rechtswirksam, geben die Standards aber Orientierung darüber, welche Abwägungen das Bundesdenkmalamt bei Verfahren nach dem Denkmalschutzgesetz vornimmt.

Das Nachschlagewerk richtet sich an Denkmaleigentümer, Architekten, Planer und alle Ausführenden in den Baugewerken, im Handwerk, in der Bauforschung sowie der Restaurierung. Das Handbuch kann über die Website des Bundesdenkmalamtes www.bda.at kostenlos heruntergeladen werden.

Bundesdenkmalamt Wien Standards der Baudenkmalpflege 416 Seiten Eigenverlag Gratis Download oder € 25 für ein Buchexemplar


Moritz_BauO_Wien_5A_MKK_papp.inddUnverzichtbarer Arbeitsbehelf

BauO Wien

„Bauordnung Wien“ von Reinhold Moritz behandelt in der aktualisierten 5. Auflage u.a. die jüngsten Änderungen in Bezug auf Balkone und Dachgeschoßausbauten, die Energieausweisdatenbank, solare Energieträger, die Abschaffung der Bauoberbehörde für Wien und der Abgabenberufungskommission, die neue Beschwerdemöglichkeit an das Verwaltungsgericht Wien und die wesentlichen Änderungen bei der Stellplatzverpflichtung.

Es beinhaltet bereits die BauO-Novelle 2014.

Besonderes Augenmerk gilt der Judikatur, bis hin zu jüngsten Entscheidungen vom Juni 2014 mit wichtigen neuen Aussagen zum Kreis der Nachbarrechte: Ein unverzichtbarer Arbeitsbehelf für alle Rechtsanwender, die mit baurechtlichen Fragestellungen konfrontiert sind.

Reinhold Moritz BauO Wien 748 Seiten ISBN: 978-3-214-03099-5 MANZ Verlag Wien € 128


Human OfficeHuman Office

Arbeitswelten im Diskurs

Geregeltes Arbeiten, das war einmal. Begriffe wie Mobilität, Flexibilisierung und Individualisierung rücken immer mehr in den Mittelpunkt. Durch die immer seltenere Präsenz der Mitarbeitenden an ihrem eigentlichen Arbeitsplatz verlieren sie zunehmend die Beziehung zu ihrer Arbeit und ihrem Unternehmen.

Um diesem Trend zu begegnen, muss sich das Office wandeln. Zukünftig wird sich das Büro als Ort präsentieren, der eine sinnstiftende Alternative zu dieser Entfremdung von Arbeit und Unternehmen bietet, als Ort, der den Mitarbeitenden einen Mehrwert in Form von Begegnung, Erleben und Identifikation ermöglicht.

Wie solche Arbeitswelten aussehen könnten, zeigt die Publikation „Human Office“.

Sibylla Amstutz / Peter Schwehr Human Office – Arbeitswelten im Diskurs 168 Seiten ISBN: 978-3728135940 vdf Hochschulvlg € 34


ISBN 978-3-902266-25-5Standardwerk der österreichischen Immobilienbewertung

Immobilienbewertung Österreich

Das Interesse an Investitionen in Immobilien ist ungebrochen. Marktentwicklungen stehen im Blickpunkt einer breiten Öffentlichkeit. Banken und Notenbanken sind genauso an qualitativen Aussagen zum Immobilienmarkt interessiert wie potenzielle Käufer und Verkäufer.

Umso mehr sind die Immobiliensachverständigen gefordert. Das Standardwerk der österreichischen Immobilienbewertung bietet Antworten auf die vielfältigen Aspekte der Immobilienbewertung und die spezifischen österreichischen Ausprägungen.

Neben einer Aktualisierung der Erläuterungen zu den nationalen und internationalen Bewertungsmethoden werden folgende Themenschwerpunkte neu bzw. umfangreicher erörtert: Flächendefinitionen, Denkmalschutz, Kontaminierungen, Energieausweis sowie International Accounting Standards IAS.

Sven Bienert / Margret Funk Immobilienbewertung Österreich 1.056 Seiten ISBN: 978-3-902266-25-5 ÖVI Immobilienakademie € 104,50