Calibrate & Floored

CBRE: Mit digitalen Services Prozesse optimieren

„Unser Ziel ist es, dass sowohl die Immobilienbranche als auch die Gesellschaft als Ganzes von der Digitalisierung der Immobilienwirtschaft profitieren können. Wir sind davon überzeugt, dass nur ein Beratungsunternehmen, das technologisch auf der Höhe der Zeit ist, seine Kunden erfolgreich betreuen kann“, so Constanze Daburon, Head of Product CEE bei CBRE. Diesem Ziel nähert sich der internationale wie nationale Marktführer CBRE mit der Entwicklung und Anwendung von digitalen Services, durch die die bestehenden Dienstleistungen erweitert sowie ergänzt werden.

Dank der digitalen Services von CBRE können in Unternehmen Prozesse optimiert werden. Zudem unterstützen die neuen Services bei der Ansprache von potenziellen Mietern oder Investoren und bei der Entwicklung neuer, digitaler Geschäftsmodelle im Immobilienbereich. Die digitalen Services stellen Daten und Visualisierungen zur Verfügung, die bei der Entscheidungsfindung ausschlaggebend sein können sowie bei der Nutzung der Immobilie von Vorteil sind.

„In Österreich und CEE kommen seit kurzem zwei digitale Anwendungen von CBRE erfolgreich zum Einsatz“, so Daburon. Die Tools werden im Rahmen eines Beratungsmandates als zusätzliche Dienstleistung den Unternehmen angeboten. Diese können die Apps projektbezogen nutzen und haben dadurch einen erkennbaren Mehrwert.

Calibrate untersucht mithilfe einer urheberrechtlich geschützten Technologie räumliche Bewegungen von mehr als 100 Millionen Mobilfunknutzern in der Region Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Die generierten Daten basieren auf den Nutzungsprofilen mobiler Apps, sind anonymisiert und unterliegen der strikten Einhaltung aller Anforderungen der europäischen Datenschutzrichtlinien. Mit Calibrate können räumlich-zeitliche Bewegungsmuster von Passanten, Besuchern und Konsumenten analysiert werden, was für Einzelhändler und Immobilieninvestoren relevant ist, um die Frequenz und das Einkaufsverhalten an bestimmten Orten zu messen. Darüber hinaus können die Konsumenten auch qualitativ analysiert werden: Wohnort, Arbeitsort, Shoppinggewohnheiten etc.

Insgesamt wurde Calibrate bereits bei rund 50 Projekten in Europa eingesetzt, seit kurzem ist das Tool auch in Österreich im Einsatz. Mit dem Tool wird die CBRE Beratungsqualität für Investoren wie Einzelhändler signifikant verbessert.

„Betreiber von Shopping Centers schätzen an Calibrate, dass sie dank der damit analysierten Daten potenziellen Mietern nicht nur eigene Frequenzzahlen, sondern auch Informationen zum ganzheitlichen  Einkaufsverhalten der Konsumentinnen und Konsumenten geben können“, so Daburon, die für den Roll Out der Digital Services in Österreich und CEE bei CBRE verantwortlich ist. „Aber auch immer mehr Einzelhändler treffen keine Standortentscheidung ohne eine Analyse mit diesem Tool“, so Daburon weiter.

Die digitale Applikation Floored kommt primär dann zum Einsatz, wenn für potenzielle Mieter von Büros deren zukünftige Arbeitsplätze visualisiert werden sollen. So können leere Büros – auch solche, die noch gar nicht gebaut wurden -  bereits fast Realität werden und Mieter diese virtuell betreten und mit der zukünftigen Gestaltung und Architektur erleben.

„Dank der virtuellen Realität von Floored können Büros so erlebbar gemacht werden, als wären sie bereits Realität“, so Daburon. Die Räume werden in 3D gerendert und auf einer einfach nutzbaren Website zugänglich und erlebbar gemacht. So können Mieter mit den Räumen experimentieren, Ideen umsetzen und bereits fertig gestaltete Büros virtuell testen.

In Österreich ist Floored in den Startlöchern und wurde bereits für erste Projekte eingesetzt. „Das Feedback der Kunden ist ausgezeichnet, denn sie erhalten zusätzlich zur Beratungsleistung und dem bekannt gutem Know How von CBRE eine Leistung, die ihnen bei der Entscheidungsfindung hilft“, so Daburon.