Der Aufsteiger - Georg Flödl

Der neue ÖVI-Präsident. Als Mitbegründer und Board Vorsitzender der ÖVI Young Professionals hat sich Georg Flödl in der Branche für frischen Wind gesorgt. Wir dürfen gespannt sein.

Der Österreichische Verband der Immobilienwirtschaft hat einen neuen Präsidenten. Im Mai wurde Georg Flödl an die Spitze des ÖVI gewählt und folgt damit Udo Weinberger. „Mein Motto für die nächsten drei Jahre lautet: Evolution statt Revolution.“ Und das ist gut so, denn Udo Weinberger hat sich in den letzten neun Jahren als ÖVI-Präsident den Herausforderungen mit Bravour gestellt. Doch die Branche ist sich einig, dass die kommenden Jahre unter neuer Führung genauso erfolgreich sein werden.

Neben der Gestaltung des Immobilientreuhänderbildes der Zukunft wird sein Fokus auf die Bereiche Interessensvertretung und Lobbying gerichtet sein. Auch die Stärkung der Position desmVerbandes und des Ausbildungsprogrammes in den Bundesländern wird zu seinen Schwerpunkten zählen. Flödl ist geschäftsführender Partner der Dr. Funk Immobilien GmbH und bereits seit mehreren Jahren aktiv in der Branche tätig.

Seine Tätigkeitsfelder erstrecken sich von der Immobilienvermittlung und -verwaltung bis hin zum Immobiliendevelopment. Seit 2014 trägt er an der FH Wiener Neustadt vor, an der er selbst den Masterstudiengang Wirtschaftsberatung und Unternehmensführung (Vertiefung Immobilienmanagement) abgeschlossen hat. Als Mitbegründer und Board Vorsitzender der ÖVI Young Professionals verfolgt Georg Flödl die Vision, die ÖVI Young Professionals als zweites, junges Sprachrohr der Immobilienwirtschaft zu installieren – gestalten doch diese die Zukunft und somit auch die Geschicke der Branche.