Glorit feiert Spatenstich

Wohnbauprojekt in Aspern

Im 22. Bezirk entstehen 28 Eigentumswohnungen. Die Fertigstellung des Projekts ist für das Frühjahr 2021 geplant.

von Amelie Miller - Redakteurin

Glorit feiert Spatenstich

Wohnbauprojekt in Aspern

Glorit-Geschäftsführer Stefan Messar läutete zusammen mit allen Projektpartnern im Rahmen des feierlichen Spatenstichs in der Heustadelgasse 29 im 22. Wiener Bezirk den Baubeginn für 28 erstklassige Eigentumswohnungen in Premiumqualität ein. Die Fertigstellung des Projekts ist für das Frühjahr 2021 geplant.

„Mit dem heutigen Spatenstich blicken wir nicht nur auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück. Wir läuten damit zugleich auch den Beginn für ein weiteres vielversprechendes Jahr voller neuer Top-Projekte wie dem in der Heustadelgasse ein“, freut sich Stefan Messar. „Glorit bietet auch weiterhin erstklassige Lagen, höchste Wohnqualität mit Premium-Ausstattung und den begehrten „Alles aus einer Hand-Service“ – unsere Kunden haben dabei die Qual der Wahl aus über 90 Projekten“, so Messar weiter.

Stringente Unternehmensstrategie beschert exklusive Wohnträume

Glorit bleibt seiner stringenten Unternehmensstrategie treu. Denn auch das neueste Projekt vereint naturnahe Erholung mit dem Komfort der raschen Erreichbarkeit der Innenstadt. So bietet der nahe gelegene Nationalpark Donau-Auen Lobau und das Mühlwasser ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten. Gleichzeitig ist man in nur drei Stationen mit der Buslinie 26A bei der U2-Station Aspernstraße. In der Nähe befinden sich außerdem zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Kultur- und Gastronomieangebote, Schulen und Kindergärten sowie das Sozialmedizinische Zentrum Ost Donauspital.

Künftige Bewohner erwartet eine moderne Architektur und elegante Bauausführung aufgeteilt auf zwei Bauteilen in idyllischer Grünruhelage. Die Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern und Wohnflächen von 55 bis 159 Quadratmetern überzeugen mit hochwertiger Ausstattung namhafter Marken. Dazu zählen etwa Villeroy&Boch und Hansgrohe in den Sanitärbereichen, edle Echtholzdielen von Scheucher, einzeln regulierbare Fußbodenheizung in allen Zimmern, Holz-Alu-Fenster und großflächige Hebe-/Schiebetüren mit Dreifachverglasung in österreichischer Markenqualität, elektrisch bedienbare Raffstores und vieles mehr. Die exklusiven Wohnungen sind ab 329.900 Euro provisionsfrei direkt vom Bauträger zu erwerben.

Quelle: Glorit / Feierliches Zusammenkommen aller Projektpartner beim Spatenstich in der Heustadelgasse 29, v.l.n.r.: Andreas Glatz (Geschäftsführer Generalunternehmen Kager Bau), Harald Holzer (Leitung Wohnbau Glorit), Stefan Messar (Geschäftsführer Glorit), Architekt Werner Hackermüller, Statiker Gerhard Hejkrlik