Haring-Wohnprojekt in Oberlaa

An Union Investment verkauft

Die Haring Group, einer der führenden Wohnbauträger im Osten Österreichs, hat ihr Projekt in der Himberger Straße 17 in Oberlaa nur wenige Tage nach dem Anfang Juni erfolgten Baustart an die deutsche Immobilienfondsgesellschaft Union Investment verkauft. Union Investment erwirbt das Objekt für einen Immobilienfonds, der sich an Privatanleger in Österreich wendet. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Nach dem Verkauf eines Wohnprojekts in der Erzherzog-Karl-Straße mit 143 Einheiten im 22. Wiener Gemeindebezirk, bei dem vor kurzem die Dachgleiche erreicht wurde, ist das bereits die zweite Transaktion, die mit dem renommierten Investor mit Sitz in Hamburg finalisiert werden konnte.

Das Projekt in der Himberger Straße umfasst 97 Mietwohnungen zwischen 38 und 63 Quadratmeter sowie zwei Büroflächen und soll Ende Februar 2020 fertiggestellt werden. Jede Wohnung verfügt über Terrasse, Balkon oder Loggia und wird mit einer Küche ausgestattet, die hauseigene Tiefgarage umfasst 51 Stellplätze. Die U1-Station Neulaa sowie Bus- und Straßenbahnstationen befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt. Mit der U1 gelangt man in 15 Minuten zum Stephansplatz. Nahversorger, Schulen, Kindergärten und medizinische Einrichtungen sind bequem fußläufig erreichbar. Die Bewohner profitieren zudem vom hohen Freizeitwert der Lage: Der Kurpark Oberlaa und die Therme Wien befinden sich in unmittelbarer Nähe ebenso die Rad- und Spazierwege entlang des Liesingbachs.

„Auf dem Wiener Wohnungsmarkt ist verstärkt eine Nachfrageverschiebung von Eigentumswohnungen hin zu Mietwohnungen zu bemerken und dementsprechend nimmt das Interesse institutioneller Investoren am Kauf von Gesamtobjekten kontinuierlich zu“, sagt Denise Smetana, Geschäftsführerin der Haring Group. „Das ermöglicht auch uns eine attraktive Ergänzung zu unserem Kerngeschäft, dem Einzelverkauf von Eigentumswohnungen.“

2019 ist das bislang aktivste Jahr der Haring Group mit dem Baustart von rund 1.700 Wohnungen in 21 Projekten in Wien, Niederösterreich und Graz. So erfolgte im Frühjahr 2019 in unmittelbarer Nachbarschaft zu diesem Mietprojekt der Spatenstich für eine Wohnanlage mit 172 Eigentumswohnungen und drei Geschäftslokalen in der Himberger Straße 28. Bereits zum Baustart waren mehr als 50 Prozent der Wohnungen verwertet. Darüber hinaus wird die Haring Group 2019 rund 560 Wohnungen fertigstellen, so viele wie noch nie zuvor.

Quelle: bildraum.at / Himberger Straße
Quelle: bildraum.at / Himberger Straße