Internationale Standards

RICS, The Royal Institution of Chartered Surveyors, ist der größte Immobilienfachverband der Welt, mit dem Ziel höchste ethische und professionelle Standards weltweit zu etablieren. RICS wurde 1868 in London gegründet und hat weltweit mehr als 100.000 Mitglieder.

Neben den in der Branche global angewandten Bewertungsstandards (Red Book) wurden in den letzten Jahren unter anderem globale Leitfäden für Immobilienmakler bzw. für die Vermessung von Liegenschaften entwickelt. Auch zum Thema Nachhaltigkeit zählt RICS als Vorreiter in der Branche.

RICS Österreich hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre als eine wichtige Größe innerhalb der Immobilienbranche etabliert. RICS Österreich hat zurzeit mehr als 200 Mitglieder aus allen Bereichen der Immobilienbranche. Zwei Universitäten (FH Wien der WKW, TU Wien) sind RICS-zertifiziert, mehr als 300 Studenten verfügen über eine studentische Mitgliedschaft. Weitere Ausbildungsstätten haben um Akkreditierung angesucht.

Zweimal jährlich finden Final Assessments – Prüfungen, in denen die Eignung als Chartered Surveyor, sowohl in fachlicher als auch in ethischer Hinsicht, überprüft wird – statt.

Nationale Kompetenz in der Immobilienbranche

RICS Österreich verfolgt zwei Ziele: Einerseits, die ethischen bzw. professionellen Standards von RICS in der Branche zu etablieren, andererseits eigene Standards für die Anforderungen des österreichischen Marktes zu entwickeln. Zu diesem Zweck wurden sogenannte Professional Groups für Nachhaltigkeit und Bewertung gegründet, welche wichtige Fragestellungen zu diesen Themengebieten beantworten sollen. Die Professional Group Nachhaltigkeit hat begonnen die relevanten Nachhaltigkeitsparameter aus den Zertifizierungssystemen DGNB, BREEAM und LEED zu bestimmen und die Auswirkungen auf das Ertragswertverfahren zu untersuchen. Die Ergebnisse sollen in einem Leitfaden für die österreichischen Bewerter nutzbar gemacht werden. Die Professional Group Bewertung wird sich mit Distressed Assets beschäftigen.

Networking und Weiterbildung

RICS Mitglieder verpflichten sich, jährlich zumindest 20 Stunden in Weiterbildung zu investieren, um am neuesten Stand in ihrer Disziplin zu sein. Zu diesem Zweck werden regelmäßige Weiterbildungsveranstaltungen angeboten, bei denen im Anschluss immer die Möglichkeit besteht sein Netzwerk zu pflegen. In diesem Jahr wurde eine große internationale Weiterbildungsveranstaltung zum Thema „Internationalisierung“ in der britischen Botschaft abgehalten, an der Mitglieder aus über fünf Ländern teilgenommen haben. Regelmäßig werden auch Studienreisen angeboten. Eine Reise nach Dubai ist geplant. Die RICS akkreditierten Universitäten haben neben der Aufgabe der Vermittlung einer profunden Ausbildung die internationalen Standards der RICS an die Studierenden weiterzugeben.

RICS hat sich in der österreichischen Immobilienbranche etabliert und will auch in der Zukunft mittels eines qualitativen Wachstums einen Beitrag zur Professionalisierung der Branche liefern. Dabei liegen dem Vorstand die Weiterbildungsmöglichkeiten der Mitglieder und die Zusammenarbeit mit den akkreditierten Universitäten besonders am Herzen. Ein weiteres Ziel ist es, in Zukunft verstärkt die hohen Standards von RICS in die Gesetzgebung mit einfließen zu lassen.

Das RICS Board in Österreich zählt insgesamt acht Mitglieder und deckt ein weites Themenspektrum ab.