„CCC Future Skills“

Award würdigt erstmals JungingenieurInnen

Der Verband der Ziviltechniker- und Ingenieurbetriebe (VZI) verleiht im Juni 2019 den CCC-Award. Der Fokus liegt dabei auf Jung-ArchitektInnen und -IngenieurInnen. Unter dem Motto „Future Skills: ArchitektInnen und IngenieurInnen im digitalen Zeitalter" ruft der Verein in Kooperation mit Microsoft Österreichs JungingenieurInnen dazu auf, sich mit den vom VZI definierten Trends und Zukunftsqualifikationen im Zeitalter der Digitalisierung auseinanderzustezen. 

Für die Einreichung zum CCC-Award (Construction - Consulting - Culture) ist demnach die zentrale Frage zu beantworten, wie die Zukunftsqualifikationen „Interdisziplinarität, soziale Kompetenz,Kreativität und Managementqualitäten“ in der Praxis berücksichtigt werden können. Gesucht werden kreative Ideen für konkrete Maßnahmen, die dazu beitragen, dass die definierten Zukunftsqualifikationen in Projekten Eingang finden. „Anders Denken" lohnt sich!

Einreichungen sind bis 29. März 2019 möglich. 

Zur Nominierung zugelassen sind Jung-ArchitektInnen und IngenieurInnen, welche sich in einem laufenden technischen Studium befinden bzw. dieses bereits abgeschlossen haben. Hierzu zählen Studiengänge an einer österreichischen Universität bzw. technischen (Fach-)Hochschule oder HTL, deren Schwerpunkt auf ingenieurwissenschaftlichen oder architekturvermittelnden Studien liegt.  

Quelle: Heller Cmyk