Rekordergebnis für Raiffeisen Immobilien

Über 770 Millionen Euro Transaktionsvolumen

Raiffeisen Immobilien verfügt über ein flächendeckendes Netz von 91 Standorten in allen Bundesländern.

von Amelie Miller - Redakteurin
Rekordergebnis für Raiffeisen Immobilien

Rekordergebnis für Raiffeisen Immobilien

Über 770 Millionen Euro Transaktionsvolumen

Im vierten Jahr ihres Bestehens konnte die Raiffeisen Immobilien Österreich Gruppe (RIÖ) die Rekordergebnisse der Vorjahre neuerlich übertreffen. Die seit März 2016 unter der Dachmarke „Raiffeisen Immobilien“ vereinten Immobilienmakler-Unternehmen der Raiffeisenlandesbanken steigerten den Honorarumsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 um sechs Prozent von 32 auf 34 Mio Euro. Die 164 Raiffeisen ImmobilienmaklerInnen und BewerterInnen wickelten rund 7.700 Immobiliengeschäfte mit einem Volumen von in Summe 774 Mio Euro ab (plus zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr).

„Ausschlaggebend für dieses Umsatzplus sind neben der guten Immobilienkonjunktur vor allem die starke regionale Verankerung und Kompetenz unserer Mitarbeiter“, erklären die Sprecher von Raiffeisen Immobilien Österreich, Peter Weinberger, Geschäftsführer Raiffeisen Immobilien NÖ/Wien/Burgenland und Mag. Nikolaus Lallitsch, Geschäftsführer Raiffeisen Immobilien Steiermark.

Auch der rege Austausch zwischen Raiffeisenbanken und Raiffeisen Immobilien wirkt sich positiv aus. So entstehen z.B. österreichweit immer mehr Raiffeisen Wohntraumcenter, in denen beide Sparten eng zusammenarbeiten. Kunden wird damit ein Komplettservice vom Immobilienkauf oder- verkauf über Förderungsberatung bis hin zu Finanzierungen geboten.

Kompetente Mitarbeiter als Erfolgsfaktor

Raiffeisen Immobilien verfügt über ein flächendeckendes Netz von 91 Standorten in allen Bundesländern, das im Vorjahr in Salzburg, Kärnten und Niederösterreich um neue Niederlassungen erweitert wurde. Leicht gestiegen ist auch die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, nämlich von in Summe 270 auf aktuell 276. Um die Mitarbeiter fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen und die Servicequalität in ganz Österreich gleichermaßen hoch zu halten setzt Raiffeisen Immobilien auf eine eigene, österreichweite Aus- und Weiterbildungsschiene: In der „Raiffeisen Immobilien Akademie“ durchlaufen alle Mitarbeiter österreichweit einheitliche Trainings. Das dreijährige Aus- und Weiterbildungsangebot wendet sich an Neueinsteiger ebenso wie an langjährige Mitarbeiter und reicht von Immobilienrecht und Liegenschaftsbewertung über Akquise-Know-how bis hin zu Verkaufstrainings, Persönlichkeitsbildung oder Management-Coachings.

Gemeinsame Immobilienvermittlungssoftware

Auch im laufenden Geschäftsjahr 2020 hat Raiffeisen Immobilien viel vor: „Mit österreichweiten Leuchtturmprojekten legen wir schon heute die Basis für den Erfolg von morgen.“ ist Peter Weinberger überzeugt. Dazu zählen etwa die Implementierung einer gemeinsamen, für Raiffeisen Immobilien Österreich maßgeschneiderten Immobilienvermittlungssoftware oder die kürzlich abgeschlossene Vermittlungs-Kooperation mit Raiffeisen Casa Schweiz.