SIGNA erwirbt FlüggerHöfe

Revitalisierung im Herzen Hamburgs geplant

Die SIGNA Development Selection AG hat das historische Gebäudeensemble FlüggerHöfe in Hamburg erworben. „Die FlüggerHöfe lagen viele Jahre im Dornröschenschlaf und bieten die einmalige Chance einer respektvollen Revitalisierung im Herzen Hamburgs“, sagt Timo Herzberg, CEO SIGNA Real Estate Germany. „Der sich dynamisch entwickelnde Standort schafft Potenzial für eine interessante Projektierung der Gebäude.“

Die FlüggerHöfe bestehen aus vier verschiedenen Baukörpern, die über eine Mietfläche von rund 8.600 Quadratmeter verfügen. Die Gebäude aus den Jahren 1888, 1908 und 1937 sind dabei durch einen großzügigen Innenhof verbunden. Das ehemalige Flüggerhaus und die ehemalige Hamburger Sparkassenzentrale werden aktuell überwiegend als Büros genutzt. Im Erdgeschoss befinden sich jeweils Flächen für den Einzelhandel. Zusammen mit dem mittig gelegenen Wohn- und Geschäftshaus überzeugt das Ensemble durch seine für die Hansestadt typischen Backsteinfassaden und die Lage in der Fleet City zwischen der Alster City und der HafenCity.

Durch seine zentrale Lage ist der Standort exzellent an den ÖPNV angeschlossen. Unmittelbar vor den FlüggerHöfen befindet sich die U-Bahn-Station „Rödingsmarkt“ der U-Bahnlinie U3. Mit dieser sind der Hauptbahnhof in weniger als sechs Fahrminuten und der internationale Flughafen Hamburg in rund 30 Minuten erreichbar.

Quelle: Sebastian Aliochin