Projekt abgeschlossen

IntercityHotel Frankfurt Hauptbahnhof Süd übergeben


Drei Monate früher als geplant wurde gestern das IntercityHotel auf der Südseite des Frankfurter Hauptbahnhofs fertig gestellt und schlüsselfertig übergeben. CA Immo hat das Hotel für den eigenen Bestand realisiert und langfristig an die Steigenberger Hotelgruppe verpachtet. Das Investment der CA Immo beträgt rund 58 Millionen Euro.

Das IntercityHotel Frankfurt Hauptbahnhof Süd hat mit dem heutigen Tage bereits seinen Betrieb aufgenommen. Mit 414 Zimmern ist es das größte Gebäude der Hotelmarke. Damit wird es zum neuen Flaggschiff und löst in dieser Rolle das ebenfalls von CA Immo gebaute und an IntercityHotel verpachtete Haus am Berliner Hauptbahnhof ab.

„Mit der frühzeitigen Fertigstellung des neuen Hotels auf der Südseite des Frankfurter Hauptbahnhofs“, so Thomas Willms, CEO der Deutschen Hospitality, zu der die Marke IntercityHotel gehört, „kommt die Marke IntercityHotel ein Stück weit nach Hause. In Frankfurt ist unser Stammsitz und hier öffnet nun das größte IntercityHotel. Dass dies drei Monate vor der offiziellen Fertigstellung geschieht, freut uns sehr. Wir danken der CA Immo schon heute für die sehr gute Zusammenarbeit.“

Für die Architektur des Gebäudes zeichnet das Frankfurter Architekturbüro Schneider+Schumacher verantwortlich. Aus der Feder des italienischen Architekten Matteo Thun stammt das Innendesign des Hotels. Das IntercityHotel Frankfurt Hauptbahnhof Süd verfügt zudem über sechs Konferenzräume, eine Bar und ein Restaurant. Das Gebäude wurde unter den sehr beengten, innerstädtischen Bedingungen am Hauptbahnhof Frankfurt in nur 29 Monaten Bauzeit errichtet. Das Baumanagement und damit die Verantwortung für die Vergabe aller Gewerke, der Steuerung der Planer wie auch der ausführenden Firmen und der gesamten Logistik lag in der Verantwortung der CA Immo Bautochter omniCon.