ZIMA verkauft Kirschblütenpark

Immo Solutions erwirbt Teile des Projekts

Mit dem Kirschblüten-Projekt entsteht bis 2021 ein vielfältiges Wohn- und Dienstleistungsangebot im prosperierenden 22. Wiener Gemeindebezirk. Von dem insgesamt drei Gebäude umfassenden Neubauprojekt wurde nun der straßenbegleitende, t-förmige Bauteil an den „Nachhaltigen Immobilienfonds Österreich“ verkauft. Das Objekt umfasst 126 Wohneinheiten mit einer Wohnfläche von 6.215 Quadrameter. Auf einer 600 Quadratmeter großen Fläche konnte ein langfristiger Mietvertrag mit dem Verein Kindergarten Kinderliebe geschlossen werden. Abgerundet wird der Baukörper an der Donaufelder Straße durch eine 135 Quadratmeter großes Geschäftslokal sowie 63 Tiefgaragenstellplätze.

Mit dem gesamten Neubauprojekt am Kirschblütenpark entsteht ein Leuchtturmprojekt in der noch kurzen Geschichte der ZIMA Niederlassung in Wien. „Wien zählt seit Jahren zu den lebenswertesten und attraktivsten Städten Europas. Mit dem Quartier am Kirschblütenpark tragen wir der hohen Nachfrage an qualitativ hochwertigen Wohneinheiten in der rasant wachsenden Donaustadt Rechnung und schaffen einen ausgewogenen Wohnungs- sowie Nutzungsmix“, so Erwin Brauchart, Geschäftsführer der ZIMA Wien GmbH. 

In zwei zusätzlichen Gebäuden, die abgeschottet von allen Straßen und direkt angrenzend an den 20.000 Quadratmeter großen Kirschblütenpark liegen, entstehen weitere 244 Eigentumswohnungen. Insgesamt wird das Quartier auf einer Grundfläche von rund 11.000 Quadratmeter errichtet und weist eine Nutzfläche von 23.100 Quadratmeter auf. Das Projektvolumen beträgt dabei ca. 100 Millionen Euro. „Mit der Kirschblüte erweitern wir unser Wohnraum-Portfolio in Wien. Mit dem Verkaufsstart der Eigentumswohnungen haben wir einen weiteren Meilenstein des Projekts erreicht. Dabei bietet der Standort in der Donaustadt eine hervorragende Stadt-Natur-Balance und liefert hervorragende Wohnqualität im mittleren Preissegment“, erklärt Thomas Thaler, Standortleiter der ZIMA Wien.

Quelle: ZIMA Holding AG