Investment EY Law beriet ZBI beim Ankauf eines Neubauprojekts

EY Law Österreich (Pelzmann Gall Größ Rechtsanwälte GmbH) und EY haben ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe beim Ankauf eines Wohnturms mit 208 Mietwohnungen in den „Reininghaus Gründen“ in Graz beraten.

von 1 Minute Lesezeit

EY Law beriet ZBI beim Ankauf eines Neubauprojekts

Die Immobilie wird in das Portfolio des offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Wohnen ZBI eingebracht. 

Mit Fertigstellung und Erstbezug des insgesamt rund 12.360 m² Mietfläche umfassenden Gebäudes wird im vierten Quartal 2023 gerechnet.

„Nach dem Projekt „Wohngarten“ und dem Neubau in der Breitenfurter Straße in Wien investieren wir innerhalb von nur wenigen Monaten erneut in Österreich und erstmals in der Landeshauptstadt Graz. Unser Engagement ist auch im Gesamtkontext einer stetigen Erhöhung unserer Investitionen in Projektentwicklungen durch die ZBI Gruppe zu sehen: Allein in diesem Jahr entstehen dadurch rund 1.200 neue Mietwohnungen in Deutschland und Österreich“, sagt Christian Reißing, Vorstand Projektentwicklung der ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe.

Das Team von EY Law bestand aus Stephan Größ (Partner Real Estate), Roman Jatzko (Senior Manager Real Estate) und Elisabeth Peck (Manager Public Law). EY Law verantwortete die Legal Due Diligence und die Vertragsverhandlungen. Die Tax Due Diligence wurde von Gernot Ressler (Director, EY Steuerberatung) und Tobias Egger (Manager, EY Steuerberatung) durchgeführt. Elisabeth Rauter (Senior Managerin, EY Strategy and Transactions) und Dino Celi (Consultant, EY Strategy and Transactions) führten die Technische Due Diligence durch.

Verwandte Artikel