Investment GalCap erwirbt Wohnobjekt in Graz

GalCap Europe, der auf Österreich und die mitteleuropäischen Nachbarländer spezialisierte Immobilien-Asset- und Investmentmanager, gibt das Closing für das Wohnbauprojekt „Karl27“ in Graz bekannt. Verkäufer ist die IMMOLA Gruppe.

von 1 Minute Lesezeit

Das Wohnobjekt in der Karlauerstraße 27 erweitert das Portfolio eines offenen Immobilien-Spezialfonds, der von Institutional Investment Partners (2IP) aufgelegt wurde und sich an institutionelle Investoren richtet. 

Die Wohnhausanlage umfasst insgesamt 73 effiziente 2- und 3-Zimmer-Wohnungen in zwei Baukörpern. Alle Wohnungen sind mit Loggien, Balkonen oder Terrassen bzw. im Erdgeschoss mit Eigengarten ausgestattet. Die Projektliegenschaft befindet sich am urbanen Standort im 5. Grazer Stadtbezirk Gries mit sehr guter Verkehrsanbindung und dem neu gestalteten Augarten als Naherholungsgebiet in unmittelbarer Nähe.

„Die steirische Landeshauptstadt Graz ist mit 290.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Österreichs und verzeichnet seit Jahren das prozentuell stärkste Bevölkerungswachstum des Landes“, sagt Dr. Manfred Wiltschnigg, Managing Partner von GalCap Europe. „Die Perspektiven sind weiterhin sehr gut. Nachfrageseitig wird der Grazer Wohnungsmarkt mittel- und langfristig von der steigenden Anzahl an Single- und Jungfamilien-Haushalten geprägt.“

Die Käuferseite wurde von Stefan Artner und Magdalena Brandstetter, Dorda Rechtsanwälte beraten, die Verkäufer wurden durch Alric Ofenheimer (Federführung) sowie Associate Helena Neuner (Corporate/M&A, Immobilienrecht) von der E+H Eisenberger + Herzog Rechtsanwalts GmbH vertreten.

Verwandte Artikel