ImmoVision 2021 Anton Bondi de Antoni

Wir fragen, Experten antworten - die Serie zum Jahresbeginn

„Nachhaltigkeit ist nicht mehr aus unserer Branche wegzudenken. Investoren fordern vermehrt Beweise ein und auch Mieter werden immer kritischer. Es gilt jedoch auch hier die hohen Anforderungen in eine Relation zum Machbaren und Finanzierbaren zu setzen.“

von 2 Minuten Lesezeit

Anton Bondi de Antoni

Die COVID-19-Pandemie hat die Karten auf dem Immobilienmarkt neu gemischt – oder doch nicht? Wie optimistisch, wie pessimistisch gehen Sie in das neue Jahr?   

Natürlich bringt die Pandemie jede Menge Einschränkungen und Verzögerungen mit sich und man muss sich den neuen Anforderungen stellen. Aber gerade darin liegt eine große Herausforderung, die wir gerne annehmen. In diesem Sinne vorsichtig optimistisch mit einer großen Portion Zuversicht.    

Bleiben Wohnimmobilien der Megatrend?   

Jein. Grundsätzlich ja, wobei die Pandemie die Anforderungen neu definiert hat. Diejenigen, die sich auf die neuen Anforderungen schnell einstellen, werden weiterhin sehr erfolgreich sein; bei den in Bau befindlichen Micro- und Kleistwohnungen ist Kreativität gefragt.   

Die Immobilienbranche steht in der Pflicht, Stichwort ESG-Faktoren und Taxonomie-VO. Ist die heimische Immobilienwirtschaft ausreichend darauf vorbereitet? Kommt die Nachhaltigkeitswende bei Immobilien?   

Nachhaltigkeit ist nicht mehr aus unserer Branche wegzudenken. Investoren fordern vermehrt Beweise ein und auch Mieter werden immer kritischer. Es gilt jedoch auch hier die hohen Anforderungen in eine Relation zum Machbaren und Finanzierbaren zu setzen.   

Immobilien Tokens - werden Blockchain-Netzwerke die Immobilienwirtschaft verändern?   

Vielleicht mittelfristig, ich glaube, dass derzeit noch zu viele ungeklärte Rahmenparameter bestehen, um wirklich auch für große Projekte investorentauglich diese Instrumente einzusetzen. Im Bereich kleinerer Projekte werden wir solche Modelle aber immer öfter sehen.   

Worauf wird sich Ihr Unternehmen 2021 fokussieren? 

Wir sind derzeit mit der Entwicklung und Umsetzung des Projektes TwentyOne gut ausgelastet und konzentrieren uns schwerpunktmäßig darauf. Sofern sich daneben eine Chance auftut, sehen wir uns diese gerne an.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bondiconsult.com