Investment CBRE mit starkem Wachstum im zweiten Quartal

„CBRE hatte ein hervorragendes zweites Quartal, in dem alle unsere globalen Geschäftsbereiche eine starke Entwicklung zeigten. Alle drei Geschäftssegmente verzeichneten zweistellige Zuwächse bei Umsatz und operativem Ergebnis“, sagt Bob Sulentic, President und Chief Executive Officer von CBRE.

von 2 Minuten Lesezeit

CBRE mit starkem Wachstum im zweiten Quartal

Im Bereich der Immobilienvermietung stieg der weltweite Umsatz im zweiten Quartal 2022  um 40 Prozent. Primärer Wachstumstreiber - mit einem Anstieg des Umsatzes um 56 Prozent - war die Region Nord- und Südamerika. 

In den Regionen EMEA und APAC stieg der Vermietungsumsatz zusammen um 14 Prozent in lokalen Währungen – und um fünf Prozent in US-Dollar, bedingt durch einen erheblichen Gegenwind durch Fremdwährungen.

In allen wichtigen Immobilienassetklassen wurden Umsatzsteigerungen erzielt, angeführt von Büroimmobilien, teilte die CBRE heute in einer Aussendung mit. 

Der weltweite Umsatz aus Immobilienverkäufen stieg um 17 Prozent. Der weltweite Umsatz aus dem Hypothekengeschäft ging um ein Prozent zurück.

Die Region Nord- und Südamerika führte das Umsatzwachstum in allen Regionen mit einem Plus von 26 Prozent an (gleicher Wert in lokaler Währung). Die Umsatzerlöse in den Regionen EMEA und APAC zusammen blieben in US-Dollar unverändert, stiegen aber in lokaler Währung um zehn Prozent.

Die weltweiten Umsätze in den Bereichen Einzelhandel, Industrial & Logistics und Mehrfamilienhäuser blieben weiterhin sehr dynamisch.

Geringere Zuwächse aus dem Servicing von Hypothekenkrediten, die für die Government Sponsored Enterprises (GSEs) vergeben wurden, verringerten das Umsatzwachstum der Erträge aus dem Hypothekengeschäft in diesem Quartal. Abgesehen von den geringeren Gewinnen aus GSE-Servicing-Rechten stiegen die Erträge aus dem Hypothekengeschäft weltweit um vier Prozent.

Verwandte Artikel