Investment IFA AG begibt ihre erste zertifizierte nachhaltige Anleihe

Fix-Zinssatz 3,75% p.a., Laufzeit 52 Monate, 10.000 Euro Mindestzeichnung - Unternehmensanleihe ist mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) zertifiziert

von 1 Minute Lesezeit

IFA AG begibt ihre erste zertifizierte nachhaltige Anleihe

Anleger haben zudem die Möglichkeit, den Gewinnfreibetrag §10 EStG 2022 bei Zeichnung bis 14. Dezember 2022 geltend zu machen. Das bringt dem berechtigten Personenkreis wie selbstständig tätigen Personen steuerliche Begünstigungen. Die „IFA AG | 3,75% Nachhaltigkeitsanleihe 2022 bis 2027“ kann außerdem zur Wertpapierdeckung für Pensionsrückstellungen §14 EStG herangezogen werden. Sicherheit bietet eine Rückkaufsverpflichtung seitens der Emittentin während der Laufzeit zu einem Rückkaufspreis von 90 Prozent des Nennbetrags. Für bessere Transparenz wird eine Listung am MTF der Wiener Börse angestrebt.

Mit Zeichnung der Anleihe, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) zertifiziert ist, wirken Anleger an der Schaffung von dringend benötigtem, umweltfreundlichem und gefördertem Wohnraum in Österreich mit. Eine Veranlagung in Schuldverschreibungen ist mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden.  

„Seit über 40 Jahren konzipiert IFA Immobilienprojekte nach höchsten Standards und im Einklang mit städtebaulichen Anforderungen. Dabei berücksichtigen wir speziell ökologische, finanzielle, gesellschaftliche und soziale Aspekte. Die Zertifizierung der ‚IFA AG | 3,75% Nachhaltigkeitsanleihe 2022 bis 2027‘ mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) untermauert dies“, so Michael Meidlinger, CFO der IFA AG.

Verwandte Artikel