Investment Wohnen IFA startet Vertrieb des geförderten Wohnbauprojekts „Harter Straße 96“ in Graz

Bis 2024 schafft IFA 30 geförderte Neubauwohnungen mit Wohnflächen zwischen 42 und 92 Quadratmetern - Privatanleger können sich ab sofort an dem IFA Bauherrenmodell Plus mit zugeordnetem Wohnungseigentum beteiligen

von 1 Minute Lesezeit

IFA startet Vertrieb des geförderten Wohnbauprojekts „Harter Straße 96“ in Graz

Die "Harter Straße 96" in Graz mit einem Investitionsvolumen von 11 Mio. Euro ist bereits das 487. Bauherrenmodell von Österreichs Marktführer. Das IFA Bauherrenmodell Plus mit zugeordnetem Wohnungseigentum bietet privaten Anlegerinnen und Anlegern stabile und durch Indexierung inflationsgesicherte Mieteinnahmen als langfristiges arbeitsfreies Zusatzeinkommen. Die Mindestbeteiligung beträgt rund 350.000 Euro, ein Einstieg ist bereits ab einem Eigenkapital in Höhe von rd. 122.000 Euro, verteilt auf drei Jahre, möglich.

„Der geförderte Wohnbau überzeugt nahezu unabhängig vom Marktzyklus durch höchste Stabilität. Leistbarer, hochwertiger Wohnraum ist und bleibt bei Mieterinnen und Mietern begehrt. Bei unserem Immobilieninvestment ‚Harter Straße 96‘ profitieren Anlegerinnen und Anleger von langfristig berechenbaren, inflationsgesicherten Mieteinnahmen. Die Nachfrage von Investorinnen und Investoren ist sehr groß, das bestätigen zahlreiche Vorreservierungen für Wohnungen des Projekts. Interessierte sollten rasch handeln, um sich ihre Beteiligung zu sichern“, so Michael Meidlinger, CFO der IFA AG.

Verwandte Artikel