Investment Hotel Investor kauft Bassena-Hotel im Vienna Twentytwo

Signa und Joint Venture Partner ARE Austrian Real Estate haben im Rahmen eines Forward-Deals einen Bauteil des Stadtentwicklungsprojektes Vienna Twentytwo an die Raiffeisen Immobilien KAG veräußert, die als Globalinvestor für einen institutionellen Fonds der Valida Pensionskasse und der Valida Vorsorgekasse agiert.

von 2 Minuten Lesezeit

Investor kauft Bassena-Hotel im Vienna Twentytwo

Gegenstand der Transaktion ist das kurz vor Fertigstellung stehende, in weiterer Folge von der Verkehrsbüro Group auf 20 Jahre gepachtete, Bassena Hotel. Das Clo-sing ist für das laufende Jahr geplant.

  „Das Hotelgebäude setzt in Sachen Nachhaltigkeit hohe Maßstäbe, es werden fast ausschließlich erneuerbare Energiequellen, beispielsweise Geothermie für Wärme und Kühlung, genutzt. Die hohe ökologische und ökonomische Qualität des Gebäudes wird besonders durch die Vorzertifizierung mit Gold der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilien, ÖGNI, unterstrichen. Das Objekt zeichnet sich durch seinen renommierten Betreiber sowie die hohen Nachhaltigkeits-Standards und den attraktiven Standort aus, und ist aus Investorensicht somit ein zukunftsträchtiges und langfristiges Investment.“   Matthias Marhold, Geschäftsführer der Raiffeisen Immobilien KAG

Die 198 Zimmer mit je knapp 17 Quadratmetern sind auf acht Stockwerken verteilt. Das erste Obergeschoß des Vier-Sterne-Hotels bietet Platz für den öffentlichen Bereich mit Bibliothek, Bassena Kitchen, Wohnzimmer, Wintergarten und Terrasse samt Schanigarten. Das Interior Design stammt von Kitzig Design Studios. 

Bereits im dritten Quartal 2022 feiert das Bassena Wien Donaustadt seine Eröffnung.

Über das Projekt Vienna Twentytwo

Das Stadtentwicklungsprojekt Vienna Twentytwo – geplant von Delugan Meissl Associated Architects – besteht aus insgesamt sechs Objekten und einer verbindenden Erdgeschosszone. Die Realisierung des Ensembles erfolgt in zwei Phasen:  Die erste Phase mit dem 110 Meter hohen Wohnturm, Bassena Hotel, Serviced Apartments und der neuen Bezirksvorstehung ist in Fertigstellung. In den kommenden Wochen beginnen die ersten Übergaben an die Nutzer.

Der Baustart der zweiten Phase mit dem 155 Meter hohen, gemischt (Wohnen und Büro) genutzten Turm und einem Büroobjekt erfolgte zu Beginn des Jahres 2022.

Nach Gesamtfertigstellung im Jahr 2025 werden die Baukörper eine Höhe von 24 Meter bis 155 Meter erreichen. Den Nutzern stehen in Zukunft insgesamt 650 Wohnungen – in Miete sowie auch in Eigentum – zur Verfügung.

Verwandte Artikel