Hotel Nominierungen für die „Hotelimmobilie des Jahres 2021“ stehen fest

Für die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres 2021“, die im Rahmen der hybriden 196+ hotelforum-Fachkonferenz am Mittwoch, 13. Oktober verliehen wird, hat die interdisziplinäre Fachjury unter 28 Bewerbern aus 12 europäischen Ländern zehn Hotels nominiert. Unter den Nominieren: Superbude Wien Prater.

von 1 Minute Lesezeit

Nominierungen für die „Hotelimmobilie des Jahres 2021“ stehen fest

Entscheidend bei der Auswahl der Nominierten ist laut 196+ hotelforum München das Zusammenspiel der folgenden Kategorien:

  • Architektur und Gestaltung (Innovation) 
  • Integration in das Projektumfeld (Destination) 
  • Nachhaltigkeit und technische Innovationen (Zukunft) 
  • Originalität des Konzeptes (Kreativität) 
  • Wirtschaftlichkeit (Investition)

Die zehn nominierten Hotels in alphabetischer Reihenfolge

  • AMERON München Motorworld (München, Deutschland) 
  • CAB20 (Hamburg, Deutschland) 
  • Das Schlafwerk (Korntal-Münchingen, Stuttgart-Nord, Deutschland) 
  • Falkensteiner Hotel Kronplatz (Bruneck/Reischach, Südtirol, Italien) 
  • KONCEPT HOTEL International (Köln, Deutschland) 
  • PAPA RHEIN ∙ Hotel & Spa (Bingen, Deutschland) 
  • Ruby Luna (Düsseldorf, Deutschland) 
  • Stay KooooK Bern (Bern, Schweiz) 
  • Superbude Wien Prater (Wien, Österreich)
  • Villa Copenhagen (Kopenhagen, Dänemark)

Verwandte Artikel