Wohnen Projekte ÖWG Wohnprojekt in Puch bei Weiz als Vorzeigeprojekt ausgezeichnet

In der Kategorie Geschoßwohnbau überzeugte das Projekt mit seiner modernen Architektur, seiner Einbindung in die oststeirische Hügellandschaft und seinem Fokus auf Nachhaltigkeit und Lebensqualität.

von 3 Minuten Lesezeit

ÖWG Wohnprojekt in Puch bei Weiz als Vorzeigeprojekt ausgezeichnet

Inmitten der größten Obstbaugemeinde der Steiermark realisierte ÖWG Wohnbau ein modernes Wohnbauprojekt mit 12 geförderten Mietwohnungen. Die Wohnanlage zeichnet sich durch ihre zentrale, aber doch naturnahe Lage aus – eingebettet in einen Apfelhain und die hügelige Landschaft der Oststeiermark. So heißt es auch in der Jury-Begründung: „Drei einzelne Baukörper suggerieren ein gewachsenes Miteinander. Leicht gestaffelt am Hang übernehmen sie in etwa die Volumetrie der wenigen größeren Gebäude in der Umgebung. Die Wohnanlage in Puch bei Weiz ist ein schönes Beispiel für das Weiterbauen in einem eher dörflichen Kontext. Maßstab und Ausformulierung der Baukörper sind überzeugend. Die Anlage hat die gestalterische Kraft, vor allem in der Fernwirkung, die einzelnen Gebäude dieser zentralen Lage zusammen zu fassen“. Und das führte zur Auszeichnung „Beispielhafter Wohnbau 2024“.

Insgesamt wurden neun Projekte ausgezeichnet. Es konnten alle steirischen Projekte eingereicht werden, die mit einer Wohnbauförderung des Landes neu errichtet oder saniert wurden. Die Bewertung erfolgte unter Berücksichtigung ökologischer und qualitativer Aspekte. Ein besonderer Fokus in der Beurteilung lag dabei auf den Bereichen Stärkung von Ortskernen, Klimaschutz und Einsparung von Treibhausgasen.  

Das ausgezeichnete Wohnprojekt

Geplant vom Atelier Frühwirth wurden in Puch bei Weiz drei zweigeschossige Gebäude mit 12 Wohneinheiten realisiert. Im Oktober 2022 erfolgte der Bezug der Wohnungen. Das Wohnprojekt punktet nicht nur optisch mit seiner harmonischen Architektur im Stil von Einfamilienhäusern mit einer spielerischen Modifikation von Satteldächern und einem Verputz in hellen Naturtönen, sondern auch durch durchdachte Grundrisse. Durch die höhenversetzte Anordnung der Gebäude profitiert jede Wohnung von der optimalen Orientierung. Die Zwei- bis Vier-Zimmerwohnungen sind 55 bis 89 Quadratmeter groß  und verfügen über große Balkone oder Terrassen. Allen Wohnungen steht eine gemeinschaftliche Gartenfläche als Spielwiese im Apfelhain und Kinderspielplatz mit 150 Quadratmetern zur Verfügung. Die Energie liefert eine Warmwasserzentralheizung mit Biomasse-Fernwärme.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt in Puch bei Weiz von der Jury als steirisches Vorzeigeprojekt in der Kategorie Geschoßbau ausgezeichnet wurde. Als größter gemeinnütziger Wohnbauträger der Steiermark legen wir bei unseren Projekten besonderen Wert auf die Verbindung von Mensch, Natur und Wohnraum. Es zeigt, dass wir mit unserem Konzept den Bedürfnissen der Menschen nach leistbarem, nachhaltigem und hochwertigem Wohnen in der Steiermark gerecht werden", betont DI Hans Schaffer, Vorstandsdirektor von ÖWG Wohnbau.

Das Projekt Puch bei Weiz:

Bauherr: ÖWG  

Planung, Architekt: Atelier Frühwirth ZT GmbH

Ausführende Baufirma: Lieb Bau Weiz GmbH & Co KG

Örtliche Bauaufsicht: Ing. Klaus Pauritsch, ÖWG

Adresse: Puch bei Weiz 250, 251, 252

Projekt: 12 geförderte Mietwohnungen in drei zweigeschossigen Gebäuden

Fertigstellung/Bezug: Oktober 2022

Foto: Preisverleihung (von links nach rechts): Mag. Michael Sebanz, (Land Steirmark, Fachabteilung Energie und Wohnbau), Ing. Michael Hilmar (ÖWG Wohnbau), DI Josef Paul Gasser (Lieb Bau Weiz) und Wohnbaulandesrätin Simone Schmiedtbauer. 

Bildquelle: © Paller

Das ausgezeichnete Wohnprojekt in Puch bei Weiz

Bildquelle: © pierer.net

Verwandte Artikel