Investment PATRIZIA gewinnt Real Estate Debt Mandat

PATRIZIA, ein führender Partner für weltweite Investments in Real Assets, hat ein neues, rein auf Real Estate Debt fokussiertes Mandat übernommen und stärkt damit ihre Position als führender unabhängiger Global Real Assets Investment Manager.

von 1 Minute Lesezeit

PATRIZIA gewinnt Real Estate Debt Mandat

Das PATRIZIA Global Real Estate Debt Mandat ist bereits aktiv und zielt darauf ab, die ersten 50 Mio. US-Dollar an Kapital in bis zu vier Investments in Europa und APAC zu investieren. Angestrebt wird eine jährliche Nettorendite von über 8% in US-Dollar. Bei dem Kunden handelt es sich um einen führenden Versicherer aus Hongkong, der einen Anfangsbetrag von 50 Mio. US-Dollar zugesagt hat und die Absicht hat, das Mandat weiter auszubauen. 

Durch ihre Tochtergesellschaft PATRIZIA Global Partners (PGP) kann PATRIZIA eine beachtliche Erfolgsbilanz von mehr als einem Jahrzehnt für Real Estate Debt Investments über lokale Partner aufweisen und blickt auf ein indirektes Volumen von mehr als 2 Mrd. US-Dollar in Real Estate Debt Investments in Asien, den USA und Europa sowie über 130 Finanzierungen.

Das neue Debt-Mandat von PATRIZIA folgt auf die im September bekannt gegebene Übernahme von Whitehelm Capital, einem unabhängigen Infrastruktur-Investment-Manager mit über 23 Jahren Erfahrung im Bereich Private Equity und Debt. Nach Abschluss der Akquisition werden sich die AUM von PATRIZIA im Infrastrukturbereich auf ca. 5 Mrd. Euro verdreifachen. Mittelfristig strebt PATRIZIA ein Wachstum des Segments auf 15 bis 20 Mrd. Euro an.

Verwandte Artikel