People in Motion Peter Krammer wird neuer Swietelsky-Vorstandschef

Der zuletzt im Vorstand der Strabag tätige Peter Krammer übernimmt ab April 2023 den Vorstandsvorsitz der Swietelsky von Karl Weidlinger.

von 1 Minute Lesezeit

Peter Krammer wird neuer Swietelsky-Vorstandschef

Seit 2009, also 13 Jahre prägte Diplomingenieur Karl Weidlinger den Linzer Baukonzern Swietelsky und führte ihn unter die drei Branchenleader Österreichs. Nun plant Wiedlinger die ruhestandsbedingte Übergabe seiner Verantwortung für mehr als drei Milliarden Euro Bauleistung und rund 12.000 Mitarbeiter in 19 Ländern. Die Nachfolge ist bereits geregelt.

Damit die Übergabe bestens vorbereitet erfolgen kann, steht Weidlingers Nachfolger bereits fest: Peter Krammer ist allen Branchenkennern als Topmanager der Strabag bekannt. Er promovierte 1995 an der Fakultät für Bauingenieurwesen der Technischen Universität Wien zum Doktor der Technischen Wissenschaften. Danach sammelte er bei der Porr Technobau AG, bei Strabag und bei Swietelsky Berufserfahrung, bis er im Jahr 2005 zur Strabag, Österreich, zurückkehrte. Als Mitglied des Vorstands zeichnete er dort für den Unternehmensbereich Hoch- und Ingenieurbau in Osteuropa sowie konzernweit für die Umwelttechnik verantwortlich.

Seit 1.1Jänner 2010 ist Peter Krammer Mitglied des Vorstands der Strabag. Am 1. Jänner 2023 tritt er in den Vorstand der Swietelsky AG ein und übernimmt per 1. April den Vorstandsvorsitz. Bis dahin bleibt Karl Weidlinger in seiner Funktion und legt den Fokus auf eine geordnete Übergabe an Peter Krammer.

Verwandte Artikel