Investment Planquadrat und Soravia planen Stadtquartier in Oberfranken

Der Entwickler und Investor Planquadrat.at und Soravia planen ein neues Stadtquartier auf dem Schödel-Areal im oberfränkischen Münchberg. Auf dem rd. 7,2 ha großen Gelände sollen generationenübergreifende Wohnformen, ein Hotel, Bildungseinrichtingen, Veranstaltungsräume, Einzelhandels- und Gastronomieflächen entstehen.

von 2 Minuten Lesezeit

Von 1885 bis Mitte 2009 war das Schoedel-Areal in Münchberg Heimat der Textilfabrik Schoedel. Zuletzt wurden hier Stoffe für Matratzen und die Orthopädie produziert. Nun soll dem Gelände neues Leben eingehaucht werden. Der Salzburger Investor und Projekt-Entwickler Planquadr.at möchte dort ein modernes Stadtquartier schaffen. Mark Petrisch ist der strategische Entwickler:

Auf der rund 7,2 ha großen Fläche soll ein modernes Stadtquartier entstehen, das verschiedene Nutzungsformen integriert. Generationenübergreifende Wohnformen sollen sensibel mit Hotel, Bildungseinrichtungen, Veranstaltungsräumen, Shopping, Gastronomie und evtl. auch Sportstätten verbunden werden. Das Hotel soll von einer internationalen Hotelgruppe vermarktet werden und für zusätzliche Belebung der Region sorgen.

Wichtig ist der aus Planquadr.at und SORAVIA bestehenden Investorengruppe, die „grüne DNA“ des Ortes zu erhalten und für eine hohe Wertschöpfung in der Region zu sorgen. Das Hotel soll eng mit Lieferanten aus dem Münchberger Umfeld zusammenarbeiten. Die internationale Vermarktung des Hotels stellt sicher, dass auch bestehende heimische Hotel- und Gastronomiebetriebe von neuen Gästegruppen profitieren. In den angedachten Wohnbauten plant der Projektentwickler unterschiedliche Wohnformen von der modernen Starterwohnung für Jungfamilien bis zum gepflegten Seniorenwohnen. Für Schüler und Studenten soll auch ein Studentenwohnheim entstehen.

2023 will man in die Bauleitplanung einsteigen, fertig werden könnte das Quartier 2029.

Verwandte Artikel