Hotel Ruby Luna Düsseldorf ist „Hotelimmobilie des Jahres 2021“

Ins Finale geschafft haben es außerdem „Das Schlafwerk“ in Stuttgart und die Villa Kopenhagen.

von 2 Minuten Lesezeit

Ruby Luna Düsseldorf ist „Hotelimmobilie des Jahres 2021“

Unter 28 Bewerbern aus 12 europäischen Ländern wurden die besten zehn Hotels unter Berücksichtigung folgender Aspekte ausgewählt: Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und technische Innovationen, Originalität des Konzeptes, Architektur und Gestaltung sowie Integration in das Projektumwelt. In allen Punkten konnte Ruby Luna die Jury überzeugen.  

Andreas Martin, Jury-Vorsitzender: „Der diesjährige Gewinner überzeugte die Jury in vielen Bereichen: zentrale Lage im Düsseldorfer Bankenviertel, Übersetzung der Aufbruchstimmung der 60er Jahre in eine interessante Geschichte und das erprobte Ruby-Design, mit hochwertiger Ausstattung und Fokus auf das Wesentliche.“

Das denkmalgeschützte ehemalige Commerzbank Gebäudewurde in den 1960ern erbaut vom Düsseldorfer Architekten Paul Schneider-Esleben geplant. Optisch auffallend ist die elementierte Fassadengestaltung, die offene Betonstruktur sowie die Aufständerung im Erdgeschoss, die das Gebäude gefühlt schweben lassen.          

Das ehemals offene Erdgeschoss, indem der erste Drive-through Bankschalter Deutschlands eröffnet wurde, hat durch die aufwendige Renovierung eine komplette Transformation erlebt. Dieser wurde rundum verglast und zur Hotellobby umfunktioniert. Besonderes Augenmerk lag bei der Sanierung des Hochhauses darauf, sowohl den Denkmalschutz als auch die energetischen Anforderungen zu erfüllen. 

Unter den Nominierten war dieses Jahr auch die Superbude Wien Prater.

Verwandte Artikel