Investment Start für drittes IFA Prime Investment in Salzburg

Am Einfahrtstor zur historischen Altstadt realisiert IFA ein Mixed-Use Quartier aus Hotel, Büro-, Gewerbe- und Gastronomieflächen sowie geförderten Wohnbau: das V33. Der Baubeginn ist für den Sommer 2022 geplant.

von 1 Minute Lesezeit

Start für drittes IFA Prime Investment in Salzburg

Das Projekt eignet sich ideal für Anleger, die von einem attraktiven Immobilieninvestment mit einem mittelfristigen Anlagehorizont von 8 bis 13 Jahren profitieren möchten. Das Gesamt-Investmentvolumen beträgt 65,6 Millionen Euro. Eine Beteiligung an der Projekt-KG mit persönlichem Eintrag der Anteile im Firmenbuch ist ab rund 100.000 Euro Eigenmittel, verteilt auf zwei Jahre, möglich.

„‚V33‘ kombiniert einen soliden Sachwert der Assetklasse Immobilien – und somit eine Realwertsicherung – mit einem mittelfristigen Anlagehorizont von 8 bis 13 Jahren. Anlegerinnen und Anlegern bietet das Investment laufende Mieteinnahmen sowie die Realisierung der Wertsteigerungspotenziale beim geplanten Verkauf. Eine sinnvolle Ergänzung für jedes Portfolio“, berichtet Michael Baert, CTO der IFA AG. „Sämtliche Bauvorbereitungen inklusive der erforderlichen Genehmigungen sind bereits abgeschlossen. Die Baukosten sind als Fixpreis garantiert.“

Die geplante Fertigstellung des Projekts in der Salzburger Vogelweiderstraße 33 soll im Herbst 2024 erfolgen. Mit dem V33 bietet die 1978 gegründete IFA nach dem „Palais Faber“ und „Residenz Mayburg“ das dritte Prime Investment. Das mittelfristige Prime Investment „Residenz Mayburg“ war 2020 in wenigen Wochen zu 100 Prozent platziert worden und ist bereits in Bau. Der Spatenstich erfolgte Ende Juli.

Verwandte Artikel