Investment Vonovia: Hälfte der Aktionäre entscheidet sich für Aktiendividende

Mit einem Anteil von insgesamt 47,85 Prozent der dividendenberechtigten Aktien war die Aktiendividende damit erneut stark nachgefragt. Sie war nun das sechste Jahr in Folge eine Alternative zur Bardividende.

von 1 Minute Lesezeit

Vonovia: Hälfte der Aktionäre entscheidet sich für Aktiendividende

Dadurch verbleiben rund 617 Millionen Euro im Unternehmen. Es werden 19.252.608 neue Aktien ausgegeben. Mit dem Eintrag in das Handelsregister wird die Gesamtanzahl der Vonovia Aktien auf 795.849.997 Aktien steigen.

Die Dividende für das vergangene Geschäftsjahr liegt bei 1,66 Euro je Aktie. Im Vorjahresvergleich entspricht dies einem Plus von 0,08 Euro – unter Berücksichtigung der durch die Kapitalerhöhung im Zuge der Übernahme der Deutsche Wohnen gestiegene Anzahl der Aktien. Seit dem Börsengang 2013 hat sich das operative Ergebnis („Group FFO“) von Vonovia als Basis für die Dividende kontinuierlich verbessert. Bei einer stabilen Dividendenpolitik in Höhe von rund 70 Prozent des Group FFO stieg dadurch auch die Dividende bislang in jedem Jahr. Dank der weiterhin stabil geplanten Ausschüttungsquote ist Vonovia zuversichtlich, dass bei einem steigenden Group FFO auch künftig wachsende Dividenden erzielt werden können.

Die neuen Aktien werden voraussichtlich am 01. Juni 2022 in die Depots der Aktionäre eingebucht. Die Zahlung der Bardividende und etwaiger Spitzenbeträge wird voraussichtlich am 25. Mai 2022 erfolgen.  

Verwandte Artikel