International Zech Building erwirbt Wayss & Freytag

Die Zech Building SE, in der alle Bauaktivitäten der Zech Group gebündelt sind, hat 100 Prozent der Anteile der Wayss & Freytag Ingenieurbau AG inklusive ihrer Tochterunternehmen und ARGE Projekte von der Royal BAM Group nv übernommen.

von 2 Minuten Lesezeit

Zech Building erwirbt Wayss & Freytag

Die Transaktion wurde im Rahmen eines Share Deals am 20. Juni 2022 vertraglich fixiert. Vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung erfolgt die Übernahme rückwirkend zum 1. Januar 2022. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Das Unternehmen wird als Wayss & Freytag weitergeführt und in der auf Wachstum ausgerichteten Unternehmensstruktur der Zech Group in der neuen Sparte „Ingenieurbau“ im Geschäftsbereich Building integriert. Alle Mitarbeiter wurden übernommen und die Ansprechpartner bleiben bestehen. Wayss & Freytag ist mit rund 1.000 Mitarbeitern in Deutschland flächendeckend und im Ausland selektiv in den Bereichen Ingenieur- und Tunnelbau aktiv.

Wayss & Freytag gehört zu den führenden Unternehmen für komplexe Bau- und Ingenieurdienstleistungen mit dem Fokus auf Tiefbauprojekte für öffentliche und private Auftraggeber. Zum Leistungsportfolio gehören im Kern Tunnelbau, Ingenieurbau, Spezialtiefbau und Verkehrswegebau. Hinzu kommen Umwelttechnikdienstleistungen, Breitbandausbau sowie die Modernisierung und Revitalisierung von Bestandsgebäuden. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von mehr als 500 Mio. Euro. Somit steigert die Zech Group ihren Umsatz erstmalig auf mehr als 4 Mrd. Euro.

„Mit dem Erwerb und der Integration von Wayss & Freytag stärken wir unsere Marktposition in Deutschland. Durch unsere großen Sparten Bau, Technik und Ingenieurbau sowie den weiteren Aktivitäten in den Sparten Integrale Planung, Systeme, Umwelt und International & Consulting können wir unser einzigartiges Leistungsportfolio als der Dienstleister rund um die Immobilie nun auch im Tief- und Ingenieurbau allen Kunden anbieten. Das unternehmensweite Partnering-Modell Smart Construction bietet unseren Kunden mit dem stark erweiterten Wertschöpfungsprofil eine erheblich vergrößerte Palette von Dienstleistungen schnittstellenfrei aus einer Hand.“ Harald Supper Vorstand der Zech Group SE

Verwandte Artikel