CORUM Origin

Jahresrenditeziel zum achten Mal in Folge übertroffen

Im 4. Quartal 2019 wurden fünf neue Objekte zu einer Gesamtinvestitionssumme von 165,9 Mio. Euro in den Fonds eingebracht und drei Objekte mit einem Kapitalertrag von über 3,6 Mio. Euro verkauft.

von Amelie Miller - Redakteurin

CORUM Origin

Jahresrenditeziel zum achten Mal in Folge übertroffen

Die Rendite von 6,25 Prozent setzt sich zu 6,05 Prozent aus Mieteinnahmen und 0,20 Prozent aus Sonderdividenden durch Kapitalerträge, die beim Verkauf von Objekten erzielt wurden, zusammen. Denn auch im Vorjahr hat CORUM Origin Märkte am unteren Ende des Zyklus ideal genutzt, um zusätzliche Gewinne zu erzielen. Steigende Immobilienpreise boten gute Veräußerungsmöglichkeiten - die erzielten Kapitalerträge wurden wiederum an die Investoren verteilt. 

Zukäufe in Irland, Italien, den Niederlanden und Litauen

CORUM investierte im 4. Quartal 2019 165,9 Millionen Euro in vier Ländern der Eurozone. In Irland wurde ein Bürokomplex mit namhaften Mietern wie Heineken, Klas, Parexel oder Etrawler erworben, in Italien ein Lager, das an die drittgrößte Baumarktkette des Landes vermietet ist, in den Niederlanden ein Einkaufszentrum in der Nähe von Amsterdam sowie in Litauen ein Gewerbeobjekt mit 16 langfristigen Mietern.

Quelle: Corum / Head of Office Austria Christopher Kampner