Markteintritt: Vonovia kauft sich an niederländischer Vesteda ein

Die Vonovia SE hat eine Beteiligung von 2,6 Prozent am Vesteda Residential Fund erworben.

Markteintritt: Vonovia kauft sich an niederländischer Vesteda ein Foto: imago images / argum

Markteintritt: Vonovia kauft sich an niederländischer Vesteda ein

Die Vonovia SE hat eine Beteiligung von 2,6 Prozent am Vesteda Residential Fund erworben. Damit macht Vonovia den ersten Schritt in den niederländischen Wohnimmobilienmarkt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Vesteda ist das führende Wohnimmobilienportfolio in den Niederlanden mit ca. 27.000 Wohneinheiten im mittleren Preissegment, die sich überwiegend in der Region Randstad befinden, zu der beispielsweise Amsterdam und Rotterdam gehören. Dem Kauf vorausgegangen ist eine umfangreiche Analyse des niederländischen Wohnimmobilienmarktes. Die Niederlande sind neben Österreich, Schweden und Frankreich einer der vier Zielmärkte für Wohnimmobilien von Vonovia außerhalb Deutschlands. 

 Bereits 2018 hat Vonovia eine Beteiligung von 10 Prozent am französischen Wohnimmobilienportfolio Foncière Vesta erworben. Der Einstieg in den Niederlanden folgt diesem Beispiel. Damit schafft Vonovia die Grundlage, um ein besseres Verständnis des lokalen Marktes zu entwickeln und Praxiserfahrung aus erster Hand zu sammeln. Ziel ist es, auf den Erfahrungen des Unternehmens in Deutschland aufzubauen und diese Erfolgsgeschichte insbesondere bei Größen- und Effizienzvorteilen weitgehend auf vergleichbare Märkte in Europa zu übertragen.

Rolf Buch, CEO von Vonovia: "Sicherlich ist ein Anteil von 2,6 Prozent nur ein kleiner Schritt in den niederländischen Wohnungsmarkt. Aber wir haben jetzt eine ideale Ausgangsposition, wenn sich weitere Gelegenheiten ergeben sollten."