Mit Strategie und Weitblick durch die Krise

Glorit startet wieder voll durch

Glorit ist auch laut aktueller Interconnection-Studie mit 36 Prozent wieder Wiens Marktführer bei Fertighäusern und österreichischer Wachstumssieger der Branche.

von Amelie Miller - Redakteurin
Mit Strategie und Weitblick durch die Krise Foto: Glorit / Projektvisualisierung Ledwinkagasse 1-9 in Klosterneuburg

Mit Strategie und Weitblick durch die Krise

Glorit startet wieder voll durch

„Wir freuen uns, dass wir die hinter uns liegenden herausfordernden Wochen so gut gemeistert haben. Zum Wohle unserer Kunden und Mitarbeiter hatte und hat die Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen stets oberste Priorität. Wir haben bereits in den vergangenen Jahren und auch jetzt die richtigen Maßnahmen frühzeitig gesetzt. So können wir nun wieder voll durchstarten“, freut sich Glorit-Geschäftsführer Stefan Messar.

Glorit ist auch laut aktueller Interconnection-Studie mit 36 Prozent wieder Wiens Marktführer bei Fertighäusern und österreichischer Wachstumssieger der Branche. Der Premiumbauträger hat im wahrsten Sinne des Wortes vorgebaut: Zahlreiche Projekte wurden bereits vor dem Corona-Shutdown fertiggestellt und stehen nun zum Einzug bereit.

Starke Nachfrage lässt Immobilienpreise nicht sinken

Glorit, erst kürzlich zum dritten Mail in Folge von FindMyHome.at-Kunden zum besten Bauträger Österreichs gekürt, hat den Corona-Shutdown gut überstanden und stellt seine exklusiven Wohn- und Hausbauprojekte nun wieder in gewohnter Manier fertig. Unter strenger Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen sind die Baustellen und die Produktion wieder voll ausgelastet. So entstehen im Glorit-Kerngebiet Floridsdorf, Donaustadt und Liesing zahlreiche Wohnträume in Bestlage – unter anderem rund um das beliebte Naherholungsgebiet der Wiener, die Alte Donau, wo Glorit als Platzhirsch gilt. Am Fischerstrand 4 entsteht das nächste Leuchtturmprojekt direkt am Wasser: neun erstklassige Eigentumswohnungen auf Eigengrund blicken hier ihrer baldigen Fertigstellung entgegen. Doch auch außerhalb Wiens ist Glorit wieder voll im Einsatz: In der Ledwinkagasse 1-9 im beliebten Sachsenviertel in Klosterneuburg werden aktuell 16 Premium-Häuser gebaut. 

Bereits über 100 Projekte umfasst das Portfolio des Wiener Premiumbauträgers – Tendenz auch weiterhin steigend.

 „Ein schönes, helles Eigenheim mit Freiflächen wird immer wichtiger. Das hat uns die Corona-Pandemie ganz deutlich vor Augen geführt. Wir verzeichnen zum Beispiel einen regelrechten Run auf unsere vollunterkellerten Häuser mit Garten und Terrassen, die ausreichend Platz für Home Office oder Fitnessmöglichkeiten bieten“, berichtet Co-Geschäftsführer Lukas Sattlegger. „Was die Lage betrifft, sind gerade im Ballungszentrum Wien die grünen Bezirke und das direkte Umland begehrter denn je. So ist auch in wirtschaftlicher Hinsicht gerade jetzt ein idealer Zeitpunkt, um eine Immobilie zu kaufen. Denn aufgrund der steigenden Nachfrage nach Wohneigentum in Bestlagen und dem nur begrenzten Angebot, sind langfristig – entgegen anderslautender Meinung – absolut keine sinkenden Preise zu erwarten“, erklärt Sattlegger weiter.

Glorit steht für Sicherheit und eine ausgezeichnete Bonität

Gerade in unsicheren Zeiten wie diesen bietet Glorit Sicherheit in jeglicher Hinsicht. Die Liquiditätsreserven wurden sehr gut ausgerichtet und die Eigenkapitalbasis erneut erheblich ausgebaut – im Vergleich zum Vorjahr um ganze 48 Prozent auf 25 Millionen Euro. So wurde laut aktuellem Creditreform Ranking auch die Bonität wieder als „sehr gut“ eingestuft. Damit bewegt sich das Unternehmen weit über dem Branchendurchschnitt.

„Glorit ist ein verlässlicher Partner. Wir bieten unseren Kunden absolute Sicherheit in der Anschaffung von Wohneigentum“, betont Stefan Messar.