thinkproject gewinnt Ausschreibung des Wiener Gesundheitsverbundes

Insgesamt umfasst das Investitionsbudget rund 2,7 Milliarden Euro für eine Vielzahl an Teilprojekten.

04.08.2020 | Dienstag vor einem Monat von Amelie Miller

thinkproject gewinnt Ausschreibung des Wiener Gesundheitsverbundes

thinkproject, Europas führender SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, hat die Ausschreibung des Wiener Gesundheitsverbunds für das Spitalskonzept 2030, den Masterplan für die Restrukturierung und Entwicklung der Wiener Spitäler, gewonnen. Der Einsatz einer Kollaborationspattform wird durch die externe Projektleitung als erfolgskritisch für die Umsetzung gesehen. Insgesamt umfasst das Investitionsbudget rund 2,7 Milliarden Euro für eine Vielzahl an Teilprojekten. Aufgrund qualitativer und quantitativer Bewertungen geht thinkproject als Sieger hervor. Mit dem Leistungsspektrum von thinkproject sind alle Gegebenheiten geschaffen, die digitale Bauakte mit allen notwendigen Freigabeprozessen in einem System sicherzustellen. 

Um Spitzenmedizin auf höchstem internationalem Niveau weiterhin gewährleisten zu können, wurde eine Ziel- und Gesamtplanung für die Kliniken in Wien erstellt. Bis 2040 werden alle Bautätigkeiten abgeschlossen und somit moderne Strukturen geschaffen sein. Kompetenzen von sechs Kliniken sollen gebündelt in drei Regionen künftig gemeinsam mit dem Universitätsklinikum AKH Wien die hohe Qualität der Gesundheitsversorgung sichern. Dabei werden die Häuser in den nächsten Jahren saniert, ausgebaut und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. In der Ziel- und Gesamtplanung wird ganz klar definiert, welche Leistungen in welcher Klinik angeboten werden sollen. 

Ausschlaggebend für den Zuschlag ist neben kaufmännischen Aspekten ein flexibles, breit aufgestelltes Leistungsspektrum, dass sich an die Bauherrnanforderungen anpassen lässt und Änderungen im Projektverlauf zulässt.