Wohnbauprojekt „Buchengasse“ erfolgreich platziert

IFA schafft Neubauwohnungen in Wien-Favoriten

Im 10. Wiener Gemeindebezirk entstehen 43 hochwertige und leistbare Neubauwohnungen im geförderten Segment. Baustart noch in diesem Jahr.

Wohnbauprojekt „Buchengasse“ erfolgreich platziert Foto: IFA AG

Wohnbauprojekt „Buchengasse“ erfolgreich platziert

IFA schafft Neubauwohnungen in Wien-Favoriten

Investments in Wohnimmobilien erfreuen sich höchster Nachfrage. IFA, österreichischer Branchenführer für direkte Immobilieninvestments, beweist das erneut mit dem Projekt „Buchengasse“, das zu 100 Prozent platziert ist. Die Beteiligung der privaten Investoren erfolgte durch ein Bauherrenmodell (KG-Beteiligungsmodell). Insgesamt schafft IFA mit einem Investitionsvolumen von über 13 Millionen Euro 43 hochwertige und leistbare Neubauwohnungen in single- und familienfreundlichen Größen von 30 bis 83 Quadratmeter. Geplanter Baustart ist noch in diesem Jahr, die Fertigstellung ist für 2022 geplant. 

Anleger des Immobilieninvestments „Buchengasse“ profitieren von soliden Erträgen, steuerlichen Begünstigungen, Förderungen, Inflationsschutz durch Indexierung der Mieteinnahmen, der Stärke der Bauherrengemeinschaft – etwa durch Minimierung des Leerstandrisikos durch gemeinsame Vermietung – sowie Sicherheit durch Eintrag der gezeichneten Anteile an der Kommanditgesellschaft im Firmenbuch. Bei dieser Form des Bauherrenmodells entfallen bei späterer Übertragung der Anteile – etwa bei Verkauf, Vererbung oder Verschenkung –zusätzlich die Eintragungsgebühr ins Grundbuch sowie die Grunderwerbsteuer. Das Investment überzeugt darüber hinaus durch beste Verkehrsanbindung und Infrastruktur, großzügige Freiflächen und langfristige Vermietbarkeit durch hohe Mieternachfrage im geförderten Wohnbau.