Wohnen Marktbericht 4.200 GBV-Wohnungen 2022 auf klimafreundliche Heizungen umgerüstet

Das Sanierungsvolumen der gemeinnützigen Wohnungswirtschaft lag 2022 bei 1,1 Milliarden Euro

von 1 Minute Lesezeit

4.200 GBV-Wohnungen 2022 auf klimafreundliche  Heizungen umgerüstet

Das Gesamtvolumen für Sanierungen der gemeinnützigen Bauvereinigungen (GBVs) umfasst die laufende Instandhaltung sowie die Großinstandsetzung an Gebäuden bzw. Wohnungen. Das gesamte Sanierungsvolumen im Jahr 2022 (laufende Instandhaltung und Großinstandsetzung, Miete und Eigentum) der GBVs betrug rund 1,1 Milliarden Euro. Darunter fallen u.a. die Umrüstung von fossilen Heizungssystemen auf Fernwärme und erneuerbare Energieträger, sowie die thermische Sanierung der Gebäudehülle. Dies zeigt die neue GBV-Statistik 2023. 

Die 182 gemeinnützigen Bauvereinigungen sind Unternehmen, die Wohnungen für breite Kreise der Bevölkerung zur Verfügung stel­len. Sie tun dies nicht in gewinnmaximierender, sondern in gemeinwohlorientierter Weise. Ihre Geschäftstätigkeit ist durch das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz (WGG) sowie ergänzen­de Verordnungen reguliert. GBVs verwalten derzeit rund 985.000 Wohnungen, davon rd. 653.000 eigene Miet- und Genossenschaftswohnungen.

Verwandte Artikel

von Patrick Baldia 2 Minuten Lesezeit

von Patrick Baldia 2 Minuten Lesezeit