Investment Office Art-Invest Real Estate erwirbt Büroimmobilie an der Erdberger Lände 40-48 in 1030 Wien

Das vollvermietete Objekt verfügt derzeit über eine Bürofläche von 18.200 m² und 220 Stellplätze - Nach Auszug des Alleinmieters ÖBB ist 2024 eine umfangreiche Revitalisierung geplant

von 2 Minuten Lesezeit

Art-Invest Real Estate erwirbt Büroimmobilie an der Erdberger Lände 40-48 in 1030 Wien

Art-Invest Real Estate hat eine vollvermietete Büroimmobilie in zentraler Lage im dritten Wiener Gemeindebezirk an der Erdberger Lände 40-48 von einem geschlossenen Publikumsfonds der KGAL Investment Management erworben. Das Objekt bietet auf einer Grundstücksfläche von 8.400 m² derzeit eine Bürofläche von 18.200 m² mit 220 Stellplätzen. Das aus dem Baujahr 1984 stammende 4-teilige Bürogebäude mit einem Unter- und sechs Obergeschossen wurde zuletzt 2007 revitalisiert und ist seitdem an die ÖBB-Business Competence Center GmbH vollvermietet. Nach Auszug des Mieters plant Art-Invest Real Estate ab 2024 die umfangreiche Revitalisierung des Bürogebäudes und Repositionierung als nachhaltige Multi-Tenant-Büroimmobilie.

Das Objekt befindet sich direkt am Leonie-Rysanek-Park am Donaukanal gegenüber den weitläufigen Parkanlagen des Praters und zeichnet sich sowohl durch die Nähe zur Innenstadt als auch zu wichtigen Verkehrswegen aus. Des Weiteren verfügt das Objekt über eine ausgezeichnete Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Die nur wenige Gehminuten entfernte U-Bahn-Station Kardinal-Nagl-Platz, die Nähe zum Donaukanal und zum Prater und die Nahversorgung mit Geschäften, Lokalen, Schulen und Kindergärten garantieren urbane Lebensqualität mit idyllischem Flair.

Der Objektstandort hat sich entsprechend dem städtebaulichen Leitbild „Waterfront Erdberger Lände“ im letzten Jahrzehnt zu einem multifunktionalen Stadtquartier mit 850 Wohnungen sowie Büro- und Gewerbeflächen für bis zu 1.500 Arbeitnehmern entwickelt. Art-Invest Real Estate hat bereits 2018 in direkter Nachbarschaft 390 Wohnungen des Wohnquartiers IU – idyllisch-urban erworben und ist zudem Eigentümer des 10.000 m² großen Leonie-Rysanek-Park. Dort wurde in den letzten Jahren gemeinsam mit dem Kunstwissenschaftler und Kurator Prof. Dr. Florian Matzner ein Kunstkonzept verwirklicht.

„Wir freuen uns über den Erwerb dieser Büroimmobilie mit Wertschöpfungspotential in innerstädtischer Lage von Wien und auf die Herausforderung, das Gebäude entsprechend den aktuellen Anforderungen von Büromietern nachhaltig und taxonomiekonform zu modernisieren“, so Mark Leiter, Geschäftsführer der Wiener Niederlassung bei Art-Invest Real Estate.

Über den Kaufpreis wurde von beiden Parteien Stillschweigen vereinbart. Art-Invest Real Estate wurde bei der Transaktion von Schönherr Rechtsanwälte, TPA Steuerberatung und iC consulenten Ziviltechniker beraten. Für KGAL Investment Management war DORDA Rechtsanwälte tätig. Die Transaktion wurde von EHL Investment Consulting vermittelt.

Verwandte Artikel

von Patrick Baldia 1 Minute Lesezeit