Wohnen Projekte DIE WOHNKOMPANIE startet Vermarktung für Wohnbauprojekt SUBIN23

In Wien-Siebenhirten stehen ab sofort 20 Eigentumswohnungen und 18 Reihenhäuser zum Verkauf

von 2 Minuten Lesezeit

DIE WOHNKOMPANIE startet Vermarktung für Wohnbauprojekt SUBIN23

Die neue Wohnhausanlage im 23. Bezirk von Wien löst inmitten der Erholungslandschaften Kellerberg und Liesingbach das Versprechen naturnaher Lebensqualität auf besonders nachhaltige Weise ein. Aufgrund des hohen Wohn- und Freizeitwertes in Verbindung mit klimagerechter Architektur und intelligenter Raumaufteilung erfüllt Subin23 alle Ansprüche attraktiven, qualitätsvollen und nachhaltigen Wohnens.

Das an der Ketzergasse 96 situierte Gebäudesticht durch seine Fassadenbegrünung sofort ins Auge. Hierin finden 20 Zwei- und Drei-Zimmerwohnungen sowie eine Gewerbefläche im Erdgeschoss Platz. Im Gartenbereich des Ensembles Subin23 finden sich drei Baukörper wieder und beherbergen 18 familienfreundliche Reihenhäuser, die auf zwei Etagen über jeweils bis zu fünf Zimmer verfügen.

Elegante Holzfassaden, ansprechend gepflasterte Wege und üppig begrünte Gartenlandschaften prägen den ruhigen und intimen Charakter des neuesten Wohnbauprojektes von DIE WOHNKOMPANIE.

Errichtet in moderner massiver Bauweise wird jedes einzelne Wohngebäude die Anforderungen eines Niedrigenergiehauses erfüllen. Während die Begrünung der Fassaden zur Verbesserung des Mikroklimas beiträgt, sorgen Luft-Wärmepumpen sowie die mit Photovoltaik-Modulen ausgestatteten Dächer für eine klimaeffiziente Energieversorgung beim Heizen und Kühlen. Die hohe ökologische und soziokulturelle Qualität des

Projektes wird auch durch die angestrebten Nachhaltigkeitszertifizierungen ÖGNI (Gold) und BauXund bestätigt.

„Wir setzen auf Nachhaltigkeit und Qualität bei allen unseren Wohnbauprojekten“, meint Roland Pichler, geschäftsführender Gesellschafter von DIE WOHNKOMPANIE. „Bei uns wissen die Kunden, dass wir uns im Bereich Nachhaltigkeit auskennen, großes Know-how aufgebaut haben und Maßnahmen aus tiefster Überzeugung treffen und nicht, um bloß einem Trend zu folgen.“

Verwandte Artikel

von Michael Neubauer 3 Minuten Lesezeit