Logistik Marktbericht Logistikmarkt Wien auf Rekordniveau

„Der Logistikmarkt befindet sich in einem All-Time-High, so viel wurde noch nie umgesetzt. Getrieben wird der Markt von einer starken b2b Nachfrage, während der b2c-Bereich stagniert“, so Franz Kastner, Teamlead Logistik bei CBRE Österreich

von 2 Minuten Lesezeit

Logistikmarkt Wien auf Rekordniveau

Der Flächenumsatz am Logistikmarkt Wien und Umgebung lag im ersten Halbjahr 2023 bei rund 210.000m². Im Flächenumsatz berücksichtigt sind sowohl klassische Vermietungen (88%) als auch neue eigengenutzte Objekte, die in dem jeweiligen Zeitraum fertiggestellt und in Betrieb genommen wurden812%9. Im gesamten Jahr 2022 lag der Flächenumsatz bei ca. 190.000m². „Der Logistikmarkt befindet sich in einem All-Time-High, so viel wurde noch nie umgesetzt. Getrieben wird der Markt von einer starken b2b Nachfrage, während der b2c-Bereich stagniert“, so Franz Kastner, Teamlead Logistik bei CBRE Österreich, der mit seinem Team rund 92% der Logistikvermietungen in Wien und Umgebung im ersten Halbjahr 2023 vermittelte und beriet.

Der Leerstand befindet sich weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau und wird sich auch in den kommenden Monaten kaum verändern. „Fast alle Projekte, die 2023 noch fertiggestellt werden, sind schon vorvermietet“, kommentiert Kastner die hohe Vorverwertungsquote. „Wer Logistikflächen benötigt und anmieten möchte, muss rasch sein und eigentlich bereits vor Projektstart Bedarf und Interesse anmelden“, sagt Kastner zur Flächennot am Logistikmarkt Wien und Umgebung.

Die Spitzenmiete steigt weiter und steht zurzeit bei EUR 6,70/m²/Monat für klassische Big Box Immobilien außerhalb der Innenstadt.

Stabilisierung am Investmentmarkt

„Insgesamt ist festzustellen, dass durch die hohe Dynamik und die positive Marktsituation die Stabilisierung am Investmentmarkt für Logistikimmobilien rascher eintreten wird als in anderen Assetklassen“, so Lukas Schwarz, Head of Investment Properties bei CBRE. Zwar ist die Spitzenrendite – wie in allen Sektoren – angestiegen auf ca. 4,6%, weitere Steigerungen sollten allerdings in moderatem Ausmaß erfolgen. „Das ist ein Zeichen für die Stabilisierung des Logistik-Investmentmarktes. Wir verzeichnen bereits wieder steigendes Investoreninteresse in dieser Assetklasse und werden in den kommenden Wochen und Monaten aller Voraussicht nach auch erste Evidenzen sehen“, so Schwarz.

Verwandte Artikel

von Patrick Baldia 2 Minuten Lesezeit

von Patrick Baldia 2 Minuten Lesezeit