People in Motion Salma Louden bei Bottermann Khorrami

Bottermann Khorrami gewinnt Rechtsanwältin Salma Louden für den Bereich Vermögensnachfolge bei Immobilien.

von 2 Minuten Lesezeit

Salma Louden bei Bottermann Khorrami

Die Berliner Kanzlei Bottermann Khorrami (BK-Law) hat Salma Louden als neue Rechtsanwältin und Notarin für die Kanzlei gewonnen. Frau Louden ist auf die Gestaltung und den Vollzug notarieller Vereinbarungen spezialisiert und dabei insbesondere auf die Vermögensnachfolge bei Immobilien. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin. Nach dem Referendariat am Kammergericht Berlin war sie acht Jahre in der Rechtsabteilung eines überregionalen Immobilienunternehmens tätig. Danach wirkte sie 13 Jahre in einem großen Berliner Notariat.

„Mandanten mit Immobilienvermögen kommen vermehrt auf uns zu, um die Übergabe an die nächste Generation zu regeln. Den wachsenden Beratungsbedarf in diesem sensiblen Bereich sehen wir bei Salma Louden in besten Händen“, erklärt Esfandiar Khorrami, Rechtsanwalt und Partner bei Bottermann Khorrami.

Uwe Bottermann, Rechtsanwalt und Partner bei Bottermann Khorrami, ergänzt: „Seit Anfang 2023 werden durch eine Gesetzesänderung die Immobilienwerte auch bei der Berechnung der Erbschaftssteuer höher eingestuft. Das führt dazu, dass die geltenden Freibeträge öfter überschritten werden. Hier können wir mit unserer rechtlichen Immobilienexpertise beraten, welche Optionen es für eine gut gestaltete Vermögensnachfolge gibt. Der Gestaltungsbedarf dürfte sehr hoch sein, da in den nächsten Jahren Milliarden Euro vererbt werden, die in Immobilien angelegt sind.“

Im Jahr 2020 sind laut Statistischem Bundesamt 50,2 Milliarden Euro in Deutschland vererbt und steuerlich berücksichtigt worden. Der Wert ist doppelt so hoch wie zehn Jahre zuvor, 2010 waren es noch 24,7 Milliarden Euro. Insbesondere der Wert der steuerrelevant vererbten Grundstücke und dort stehender Immobilien ist erheblich angestiegen. Im Jahr 2010 wurden Haus und Grund mit einem Gesamtwert von 7,4 Milliarden Euro vererbt. 2020 hat sich der Wert fast verdreifacht auf 21,4 Milliarden Euro. Erbschaften, die unterhalb der Freibeträge liegen, werden in dieser Statistik nicht erfasst.

Verwandte Artikel

von Michael Neubauer 1 Minute Lesezeit

von Michael Neubauer 1 Minute Lesezeit

von Michael Neubauer 1 Minute Lesezeit