Investment Wohnen Wealthcore übernimmt nachhaltiges Wohnbauprojekt in Wien Simmering

Mit dem Deal wird die Platzierung des Artikel 8-Fonds "Wealtchcore Austrian Living I" abgeschlossen

von 4 Minuten Lesezeit

Wealthcore übernimmt nachhaltiges Wohnbauprojekt in Wien Simmering

Der Münchner Investment Manager Wealthcore übernimmt ein nachhaltiges 3.600 Quadratmeter großes Wohnbauprojekt in Wien Simmering vom Projektentwickler Invester United Benefits. Mit der Übernahme platziert Wealthcore seinen hellgrünen Artikel 8-Fonds „Wealthcore Austria Living I“ (WALI) final aus. Die hervorragend angebundene Liegenschaft in direkter Nähe zur U3-Station Simmering gehört bereits seit 2021 dem Spezial AIF, der sich auf nachhaltige Wohnneubauprojekte in Österreichs Metropolen fokussiert. Nach rund zwei Jahren Entwicklung und intensiver Bauzeit hat Fee Developer Invester United Benefits nun das Projekt in der Lorystraße 71 fertiggestellt und das betriebsbereite Objekt mit 73 Einheiten an Wealthcore Investment Management übergeben. 94 Prozent der Wohnungen sind bereits fünf Wochen nach Fertigstellung vermietet. Der Wohnkomplex ist damit Teil eines Portfolios von insgesamt sieben österreichischen Wohnimmobilien mit einem Gesamtvolumen von 150 Millionen Euro.

Manuel Bugl, Geschäftsführer von WEALTHCORE Investment Management: „Wohninvestments bleiben wegen ihrer Stabilität und fundamentalen Bedeutung weiterhin stark im Trend. Das gilt umso mehr, wenn sie nachhaltige und urbane Trends aufgreifen wie in der Lorystraße. Mit der Ausplatzierung des Fonds haben wir einen wichtigen Meilenstein für unsere Investoren erreicht.“ Zielgruppe des Fonds sind institutionelle Anleger mit einer Mindestanlage von 5 Mio. Euro. Der Investitionsfokus des Fonds liegt auf Core- und Core+-Immobilien.

Umweltfreundliches Wohnen in urbanem Umfeld

Das Wohnbauprojekt in der Lorystraße 71 setzt in Sachen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz neue Akzente. Eine Kombination aus Photovoltaikanlage und Fernwärme sichern eine umweltfreundliche Energieversorgung. Dies reduziert nicht nur den CO2-Fußabdruck, sondern spart langfristig Energiekosten. Umweltfreundliche Materialien und hohe Dämmwerte sorgen zudem für eine überdurchschnittliche Energieeffizienz. Die Bauweise des Projekts folgt strengen nachhaltigen Standards, was eine Zertifizierung der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (ÖGNI) bestätigen soll. Das Projekt fördert umweltfreundliche Mobilität durch eine ausgeklügelte Infrastruktur für Fahrräder und Elektroautos mit ausreichenden Park- und Lademöglichkeiten. „Es ist darauf ausgerichtet, einen umweltbewussten Lebensstil in der Stadt zu unterstützen und zu fördern“, erklärt Michael Klement, CEO von Invester United Benefits.

Soziale Aspekte im Fokus: Gemeinschaft und Flexibilität

Neben den ökologischen Errungenschaften legt das Wohnprojekt Lorystraße großen Wert auf das „S“ in ESG, indem es soziale Aspekte berücksichtigt. Jede Einheit wurde mit dem Ziel entworfen, ein Maximum an Wohnkomfort und Funktionalität zu schaffen. Die Grundrisse reichen vom kompakten 1-Zimmer-Apartment bis zu großzügigen Familienwohnungen. Intelligente Raumlösungen wie Schlafnischen und multifunktionale Durchgangsküchen optimieren das Wohngefühl und schaffen Rückzugsorte und offene Gemeinschaftsbereiche. Private Freiräume wie Balkone und Terrassen sowie Gemeinschaftsflächen mit Spielplätzen stärken das Gemeinschaftsgefühl und eröffnen den Bewohnern Rückzugsorte im Freien. Mit speziell konzipierten Home-Office-Räumen will man dem gestiegenen Bedarf nach flexiblen Arbeitsmodellen Rechnung tragen.

Strategische Ausrichtung des Wealthcore Austria Living I-Fonds

Das Projekt steht exemplarisch für die strategische Ausrichtung des „Wealthcore Austria Living I“-Fonds, der sich auf neuwertige Objekte und Neubauten an nachgefragten Standorten in österreichischen Großstädten wie Wien und Graz konzentriert. Der Fonds, strukturiert als luxemburgischer SCS SICAV RAIF, zielt auf ein diversifiziertes und risikogemischtes Portfolio ab.

Als Artikel 8-Fonds bewirbt der „Wealthcore Austria Living I“ ökologische und soziale Merkmale und zählt zu den sogenannten „hellgrünen“ Fonds oder ESG-Produkten. Diese Fonds sind für Finanzprodukte reserviert, die Nachhaltigkeitsmerkmale aufweisen oder mit diesen beworben werden. Der mit einer Laufzeit von 15 Jahren aufgelegte Fonds richtet sich an institutionelle Anleger und hat ein Fondsvolumen von rund 150 Millionen Euro, einschließlich rund 50 Millionen Euro Fremdkapital. Die geplante Ausschüttungsrendite nach Fondskosten soll durchschnittlich 3,0 bis 3,5 Prozent per annum betragen. Mit dem Ziel, langfristig acht bis zehn Wohnimmobilien zu halten, verfolgt Wealthcore eine „buy and hold“-Strategie und fokussiert sich auf „Core-“ und „Core+“-Immobilien.

Wealthcore stärkt Präsenz im österreichischen Immobilienmarkt

Die offizielle Übergabe des Projekts markiert einen wichtigen Meilenstein für Wealthcore Investment Management und festigt dessen Position auf dem österreichischen Immobilienmarkt. Wealthcore ist spezialisiert auf nachhaltige und ESG-konforme Wohnimmobilien und verfügt über konzerneigene Projektentwicklungskapazitäten für CO2-optimierte Bauplanung, Baumanagement und Baucontrolling.

Verwandte Artikel

von Michael Neubauer 3 Minuten Lesezeit