Digital Hackerangriff auf Bau- und Wohnungsgenossenschaft „Wien-Süd“

Nach derzeitigem Wissensstand könne man noch nicht mit Sicherheit sagen, ob tatsächlich Datenbestände abgeflossen sind, habe aber im Sinne der Transparenz präventiv die Kunden informiert.

von 1 Minute Lesezeit

Hackerangriff auf Bau- und Wohnungsgenossenschaft „Wien-Süd“

Seit Montag, 4. Juli sind die Gemeinnützige Bau- u. Wohnungsgenossenschaft „Wien-Süd“ eGenmbH und nahestehende Gesellschaften nach einem Hackerangriff eingeschränkt betriebsfähig. Die IT-Systeme wurden durch Datenverschlüsselung gestört; möglicherweise wurde auch Zugriff auf Kundendaten erlangt.

“Das System ist nicht mehr gefährdet, die für den Betrieb zentralen Datenbanken wurden nach derzeitigem Wissensstand vom Angriff nicht erreicht.“ Walter Koch, stv. Obmann des Unternehmens

Die Erreichbarkeit per eMail und Telefon ist weiterhin gegeben, laufende Projekte sind nicht gefährdet. Eine volle Wiederherstellung der Systeme wird im Laufe der nächsten Woche erwartet. 

Gesellschaften in der Unternehmensgruppe Wien-Süd und nahestehende Gesellschaften:

  • Gemeinnützige Bau- u. Wohnungsgenossenschaft "Wien-Süd" eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftung 
  • Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft "Arthur Krupp" Gesellschaft mit beschränkter Haftung 
  • WSO Gemeinnützige Bau- u. Wohnungsgesellschaft mbH 
  • B-SÜD Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft m.b.H. 
  • Wien-Süd Projektmanagement GmbH 
  • Waldmühle Rodaun Betreuungsgesellschaft mbH 
  • Gemeinnützige Bau- und Wohnungsgenossenschaft "Merkur" registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung 

Verwandte Artikel