Digital Miviso visualisiert 15 Millionen Dollar Villa

Das Innsbrucker Start Up Miviso hat innerhalb von vier Wochen eine Virtual Reality Tour einer Villa in Phoenix, Arizona (USA) erstellt, die für ca. 14 Millionen Euro (15 Mio. US Dollar) verkauft wurde.

von 1 Minute Lesezeit

Miviso visualisiert 15 Millionen Dollar Villa

Das Gebäude verfügt über drei Stockwerke, mit Pool, Fitnessraum, Billiardtisch und 2-stöckiger Galerie und wurde zur Gänze in fotorealistischer Bildqualität interaktiv begehbar gemacht - sowohl Innen als auch der Pool, Garten, Zufahrt und Garagen im Außenbereich. Stellt man die Uhrzeit auf 20:00 Uhr, kann man den Sonnenuntergang von der Terrasse sehen, die Pflanzen im Garten bewegen sich natürlich im Wind. Alle Details der Materialien über die Einrichtung bis hin zur Deko wurden exakt nach Vorgabe der Innenarchitektin visualisiert. Näher kann man einer Besichtigung von realen Gebäuden mit dem aktuellen Stand der Technik nicht kommen.

Zusätzlich zur VR-Tour hat Miviso für die amerikanischen Auftragsgeber eine VR-Tour, zehn Bilder und ein 3-minütiges Animationsvideo produziert. 

„Amerika ist in der innovativen Immobilienvermarktung einen Schritt weiter als beispielsweise Europa, deswegen ist auch die Nachfrage generell für VR deutlich höher. Wir merken aber, dass das Interesse nach innovativen Tools wie VR für die Vermarktung von Immobilien aber auch bei uns immer mehr wird.“  Miviso-Gründer und Geschäftsführer Michael Danklmaier

Verwandte Artikel