GNK Media House wird zur REAL ESTATE MEDIA GROUP

ImmoFokus und BauTecFokus melden sich aus der COVID-19-Pandemie verstärkt zurück.

Bezahlte Anzeige
WEALTHCORE managt den Umbau des Hilton Vienna Park

Nach Abschluss des Kaufs im Jahr 2019 gemeinsam mit dem von Mastern Investment Management geführten koreanischen Investorenkonsortium für über 370 Millionen Euro hat WEALTHCORE in den vergangenen 14 Monaten dafür gesorgt, dass dieser weitere Meilenstein erfolgreich zum Abschluss gebracht wird. Als Totalübernehmer für die gesamte Projektentwicklung zeichnete INVESTER United Benefits verantwortlich.

Bezahlte Anzeige
Düstere Aussichten mit Silberstreif am Horizont

Laut einer aktuellen Umfrage von Duff & Phelps, erwarten fast vier von zehn Investoren, dass der Wert gewerblicher Immobilien im Jahr 2020 zwischen fünf und zehn Prozent fallen wird. Beinahe jeder Zweite rechnet bei Retailimmobilien mit einem Minus von bis zu 40 Prozent. Aber 42 Prozent der Investoren wollen entweder ihre Kapitalzusagen unverändert beibehalten oder sind sogar bereit, diese zu erhöhen. Darüber hinaus gaben 70 Prozent der Investoren an, dass sie bei Bedarf zusätzliches Kapital einsetzen könnten.

Bezahlte Anzeige
WEALTHCORE managt den Umbau des Hilton Vienna Park

Nach Abschluss des Kaufs im Jahr 2019 gemeinsam mit dem von Mastern Investment Management geführten koreanischen Investorenkonsortium für über 370 Millionen Euro hat WEALTHCORE in den vergangenen 14 Monaten dafür gesorgt, dass dieser weitere Meilenstein erfolgreich zum Abschluss gebracht wird. Als Totalübernehmer für die gesamte Projektentwicklung zeichnete INVESTER United Benefits verantwortlich.

Bezahlte Anzeige
Düstere Aussichten mit Silberstreif am Horizont

Laut einer aktuellen Umfrage von Duff & Phelps, erwarten fast vier von zehn Investoren, dass der Wert gewerblicher Immobilien im Jahr 2020 zwischen fünf und zehn Prozent fallen wird. Beinahe jeder Zweite rechnet bei Retailimmobilien mit einem Minus von bis zu 40 Prozent. Aber 42 Prozent der Investoren wollen entweder ihre Kapitalzusagen unverändert beibehalten oder sind sogar bereit, diese zu erhöhen. Darüber hinaus gaben 70 Prozent der Investoren an, dass sie bei Bedarf zusätzliches Kapital einsetzen könnten.