International Corona-Aus für das Oktoberfest 2021

Das größte Volksfest der Welt wird auch in diesem Jahr aufgrund der weltweit grassierenden Corona-Pandemie nicht stattfinden. Die Entscheidung ob die Expo Real wie geplant über die Bühne gehen wird, fällt bis spätestens 15. Juni.

von 2 Minuten Lesezeit

Corona-Aus für das Oktoberfest 2021

Das Münchner Oktoberfest findet damit zum 26. Mal in seiner 211-jährigen Geschichte nicht statt.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Die Nachricht ist bitter, aber sie kommt für die meisten sicher nicht überraschend: Die Wiesn muss ein zweites Mal ausfallen. Natürlich ist der Monat September noch weit und wir sind in Deutschland auf einem guten Weg, durch harte Einschnitte in unser privates und öffentliches Leben, mit Tausenden von Tests jeden Tag und einer Impfquote, die endlich steiler nach oben zeigt und Licht am Ende des langen Pandemie-Tunnels ist. Aber selbst wenn in Deutschland und vielleicht Europa ein Großteil der Menschen bis September geimpft ist und wir hoffentlich Stück für Stück zurückkommen können in unser normales Leben, wird die Pandemie weltweit noch nicht überstanden sein."

Der Wirtschaftswert des Oktoberfests betrug nach Berechnungen des Referats für Arbeit und Wirtschaft im Jahr 2018 1,23 Milliarden Euro. Darin enthalten sind die ökonomischen Effekte, die mit dem Umsatz auf dem Festgelände erzielt werden, sowie Umsätze, die der Münchner Tourismuswirtschaft zugute kommen. Den Berechnungen zufolge gaben die rund 6,3 Millionen Festbesucher an 16 Tagen insgesamt etwa 442 Millionen Euro (pro Person durchschnittlich 70,22 Euro) direkt auf dem Oktoberfest aus.

Die Entscheidung ob die Expo Real wie geplant vom 11. bis 13. Oktober stattfindet, wird die Messe München bis spätestens 15. Juni fällen.