Hotel Immobilienunternehmer kauft Südbahnhotel am Semmering

Das Südbahnhotel soll wieder als Hotel eröffnen. Immobilienunternehmer Christian Zeller hat das Grand Hotel laut dem Wirtschaftsmagazin "Gewinn" online über seine Privatstiftung gekauft.

von 1 Minute Lesezeit

Immobilienunternehmer kauft Südbahnhotel am Semmering

Verkäufer war im Oktober den Angaben zufolge die deutsche Klinik-Bavaria-Gruppe. Für die weitere Planung sei man auch in enger Abstimmung mit dem Land Niederösterreich, um die Tourismusregion Semmering nachhaltig zu stärken, so Zeller.

1882 eröffnet, stand das Haus bis in die Zwischenkriegszeit für luxuriöse Sommerfrische. 1976 wurde der Hotelbetrieb eingestellt und die schlossartige, 18.000 Quadratmeter große Immobilie stand seitdem leer. In den letzten Jahren diente das Südbahnhotel in den Sommermonaten als Spielstätte für Kulturveranstaltungen.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Tourismuslandesrat Jochen Danninger (beide ÖVP) erklärten in einer Aussendung: „Wir freuen uns über diese gute Nachricht für die gesamte Region. Denn Christian Zeller ist ein ausgewiesener Kenner von Kunst und Kultur und mit der Region rund um den Semmering tief verwurzelt.“ Die Revitalisierung der großen Hotels am Semmering benötige sehr gute und durchdachte Konzepte, sagte Mikl-Leitner: „Wir erwarten uns dadurch einen weiteren Impuls, der die Renaissance des Semmerings weiter vorantreiben wird.“

Verwandte Artikel